Startseite  

29.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Mit Landvergnügen durch Deutschland reisen

Landvergnügen ist ein Stellplatzführer für Deutschland mit einem alternativen Campingkonzept

Mit einer Vignette und einem Gastgeberverzeichnis können Wohnmobilfahrer ab April mehr als 230 Landwirtschaftsbetriebe in Deutschland besuchen und auf den Höfen kostenfrei übernachten.

DAS GASTGEBER KONZEPT


Sobald der Wagen gepackt ist, beginnt für den Mobilreisenden der Urlaub. Denn für ihn ist der Weg das Ziel und er genießt die Freiheit, das Eigenheim stets dabei zu haben. Landvergnügen unterstützt diese Urlaubsziele mit einem Verzeichnis der schönsten Höfe Deutschlands. Dort können Wohnmobilisten als Gäste sowohl direkt vor ihrer Haustür, als auch am anderen Ende des Landes, 24 Stunden kostenfrei stehen. Mit einer Selektion an Käseproduzenten, Ziegenhirten, Schafzüchtern, Brauereien, Winzern, Fischzuchtbetrieben, Brennereien, Ölmühlen, Züchtern von Schottischen Hochlandrindern, Gallowayrindern und Straußen ist Landvergnügen 2014 ein abwechslungsreicher Reisepartner. Ideal für Familien, Individualreisende und kulinarische Genießer, sei es für den Kurztrip am Wochenende oder den Jahresurlaub.

„Unser Ziel ist, unseren Reisemobilisten die schönsten Orte Deutschlands zu zeigen, welche sie ohne Landvergnügen nicht entdeckt hätten. Die Stellplätze auf unseren Höfen fühlen sich fast wie Wildcampen an.“ So erklärt Geschäftsführer, Ole Schnack, die Vision von Landvergnügen.

HINTERGRUND LANDVERGNÜGEN

Hinter Landvergnügen steckt der Ideenproduzent Ole Schnack. Einst hat er den Footbag-Sport in Deutschland salonfähig gemacht, dann mit dem Berliner Restaurant „Ron Telesky“ die kanadische Pizza erfunden und als Freiberufler im Bereich Marketing und Kommunikation viele Jahre für international tätige Firmen gearbeitet. Als er 2012 mit seiner Familie in einem VW LT 28 Karmann von 1986 unterwegs und dem Stellplatzführer „France Passion“ im Gepäck als Gast bei ausgewählten Landwirten die traumhaftesten Flecken Frankreichs entdeckte, war Schnack sofort klar, dass er dieses Konzept nach Deutschland tragen muss. Im April, gut ein Jahr später, geht Landvergnügen mit mehr als 230 Höfen in ganz Deutschland und mit bundesweitem Vertrieb an den Markt. Schon jetzt bestellen täglich Wohnmobilisten ihren Landvergnügen 2014 vor.

HINTERGRUND WOHNMOBILREISEN IN DEUTSCHLAND

In Deutschland sind aktuell 440.000 Wohnmobile zugelassen. Tendenz steigend. Dies hat sicher mit der Entdeckung dieser selbstbestimmten Reiseart unter Familien, Anhängern des Slow Tourism und Aktivurlaubern zu tun. Demgegenüber stehen 3006 Stellplätze und 3624 Camingplätze in Deutschland (Zahl aus 2010), beides Destinationen, die dem Individualreisenden oftmals aufgrund des „Sardinendosen-Charakters“ nicht gerecht werden. Hier gibt Landvergnügen echte Geheimtipps, denn unsere Stellplätze liegen meist in der Natur fernab der üblichen Routen Mobilreisender und lassen nicht mehr als drei Gäste gleichzeitig zu.

 


Veröffentlicht am: 14.03.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit