Startseite  

22.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Juwel in Kärnten: Der Millstätter See

Das 1. Kärnten Badehaus zählte in den 15 Monaten seinen Bestehens 33.800 Gäste

Die Seenwellness-Anlage am Ufer des Millstätter Sees entstand im Stil der historischen Badehäuser, wie sie im 19. Jahrhundert an den Kärntner Seen erblühten. Damals wie heute sind Badehäuser Orte der Begegnung und des genussvollen Erholens, die den See im österreichischen Bundesland Kärnten und seine Magie das ganze Jahr über erlebbar machen. Als ein „Revival der Sommerfrische“ bietet der Passivbau auf mehr als 1.000 Quadratmetern genug Raum zum Erholen.

Feierlaune


Die Gäste genießen das Badehaus in vollen Zügen. Wenn dann gar noch der Mond in voller Pracht auf dem Nachthimmel erstrahlt, zelebrieren Badelustige die „Vollmondsauna“: Da liegen der Duft von Zirbe, frischen Früchten oder feinen Almkräutern der Region in der Luft, wenn der Saunameister zum Aufguss unterm leuchtenden Mond lädt. Der nächste Termin zum Vormerken: der 17. März, bis 23 Uhr geht das Vergnügen.

Außerdem hat Geschäftsführer Alexander Thoma für seine Gästen ab 2014 Einiges parat: So mit neuen, umfassenden Packages für mehrtägige Wellnessvergnügen am See. Wer einen 10er Block seines Wunschangebots kauft, erhält ein Angebot derselben Art kostenlos dazu und nochmals zehn Prozent.

Lust am Leben

Sehr beliebt sind die Eintrittspauschalen, insbesondere das Angebot „Lust am Leben“ mit Tageseintritt inklusive Bademantel, Badetuch, Saunatuch, einem Hauptgericht und einem Glas Prosecco im Restaurant L´Onda, das mit erlesener Alpe-Adria-Kulinarik aufwartet. Auch die „Signature Treatments“ wie Granatstein-oder Zirbenöl-Massage erfreuen sich großer Beliebtheit. Da lassen sich die Gäste in warmen Quarzsandliegen nieder, umhüllt von einer Brise natürlicher Aromen, während die feinfühligen Hände der Mitarbeiter den Körper mit Ressourcen aus der Region verwöhnen. Wer im Freien im Infinity-Pool seine Runden im 35 Grad warmen Wasser dreht und das Panorama auf die umliegenden Berge bestaunt, hat das Gefühl, eins mit dem See zu sein. Und auch im Haus von der Sauna bis in die Ruhezonen ist der See stets präsent. Denn große Fensterfronten holen die sanften Wellen des Seewassers ins Badehaus hinein, das in Passivhausbauweise und mit Naturmaterialien wie Holz und Glas errichtet wurde.

Einfach genießen

Mit seinem Angebot punktet das Badehaus bei Genießern jeden Alters ob Singles, die sich etwas Gutes tun möchten, oder Freundinnen, die sich in der geselligen Runde verwöhnen lassen. An Wochenenden zieht es verstärkt junge Pärchen ins Badehaus Sie schätzen das stilvolle Ambiente der Seenwellness-Anlage, um die gemeinsame Zeit romantisch auszukosten.

Das 1. Kärnten Badehaus am Millstätter See hat täglich von 10.00 bis 21.00 Uhr geöffnet.

Text: MTG/EH
Foto: MTG Archiv Schuster

 


Veröffentlicht am: 14.03.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit