Startseite  

22.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Männer brauchen Grenzen!

Die Kabarettistin Tina Teubner und ihr satirischer Ratgeber für störrische Männer

Tina Teubner, bekennende „alleinerziehende Ehefrau“, weiß, wovon sie spricht: „Dieses Werk setzt da an, wo die Wurzel des Übels liegt: beim Mann.“ „Warum soll das, was für die Kinder gut ist, nicht auch für den Mann gut sein?“, fragt sie und gibt handfeste Tipps für die richtige Wortwahl: „Nein. Das ist nicht deine Frau, lass die mal schön liegen. Die auch nicht. Auch nicht kurz auf den Popo.“

Tina Teubner über ihr Buch „Männer brauchen Grenzen. Ein Erziehungsratgeber“: „Natürlich ist dieses Buch politisch unkorrekt. Sehr sogar. Aber es haben einfach zu viele Freundinnen in meiner Küche gesessen, kluge, tolle Frauen, die sich aufrichtig darum bemühen, Konflikte mit ihren geliebten Männern zu lösen – und die lassen sie auflaufen und tun so, als wäre ihre Ehe ein Fall für Amnesty International. All diesen Freundinnen musste ich einfach mal gute Laune bereiten. Und wenn es nur für einen Abend ist.“

Wer in diesem Buch das übliche, allzu bekannte Mann-Frau-Geplänkel oder gar simples Männer-Bashing erwartet, wird auf das Königlichste enttäuscht. Teubner gelingt es immer wieder, ihre Leser mit Bekanntem zu überraschen und die fundamentalen Fragen nach Liebe und Glück höchst aktuell zu betrachten: „Warum haben wir Frauen immer das Gefühl: Indem man ein Problem ausspricht, ist es AUS der Welt – und warum gebt ihr Männer uns immer das Gefühl: Erst indem man ein Problem ausspricht, ist es IN der Welt?“

Tina Teubner nimmt sich den „therapierten Mann“ vor. Den „Mann als Pullunder“, den „sportlichen“ oder den „gebärenden Mann“ („Die Geburt war so anstrengend – ich war unheimlich froh, dass meine Frau dabei war.“). Aber sie kann auch böse, z. B. wenn sie dem „verthorbten Mann“, dem chronisch unzufriedenen rät: „Versuch es doch mal mit 'nem Selbstmordversuch, bei Frauen kommt Selbstmord gut an.“ Zu klären wäre noch, „ob es juristisch möglich ist, auch als Außenstehender für fremde Paare die Scheidung einzureichen. Einfach damit man das Elend nicht mehr sehen muss.“

Dass das Buch auch absolut männertauglich ist, hat damit zu tun, dass Teubner nicht nur in eine Richtung schießt:
„Frauen haben Angst vor Kohlenhydraten
Frauen haben Angst vor Kontrollverlust
Deshalb reißen die euphorisch erst mal alles an sich
Und dann sagen sie: ‚Dass man immer alles selber machen muss!‘“

Männer brauchen Grenzen

Autorin: Tina Teubner
Lappan Verlag
Preis: 9,95 Euro
ISBN 978-3-8303-3355-5

 


Veröffentlicht am: 28.03.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit