Startseite  

15.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 4. April 2014

(Michael Weyland) Opel blickt auf ein erfolgreiches erstes Quartal zurück. In Deutschland konnten die Rüsselsheimer ihren Marktanteil im März auf 7,5 Prozent steigern, 0,5 Prozentpunkte über dem Vorjahresergebnis. Aufs gesamte Vierteljahr gerechnet liegt der Pkw-Marktanteil bei 7,0 Prozent, im gleichen Zeitraum 2013 waren es 6,83 Prozent.  Diese erfreulichen Zahlen  resultieren auf dem sehr guten Auftragseingang der neuen Modelle ADAM, Cascada, Meriva und Mokka. Aber auch die angestammten Volumenbaureihen konnten im März kräftig gegenüber dem Vorjahr zulegen: 16 Prozent mehr Astra, 20 Prozent mehr Vivaro und sogar 35 Prozent mehr Insignia sind starke Zuwächse. Insgesamt konnte Opel seine Verkäufe im März 2014 um über zehn Prozent steigern. Der deutsche Pkw-Markt hat 2014 allgemein angezogen und liegt um 5,4 Prozent über dem ersten Vorjahresquartal.

Jetzt ist es offiziell: Der Honda Mean Mower ist der schnellste Rasenmäher der Welt! Mit seinem 1.000-cm3-Motor und 109 PS erreichte er beim Rekordversuch im spanischen Tarragona 187,6 Stundenkilometer (116,57mph) und übertraf damit den bestehenden Guinness-Weltrekord um mehr als 45 km/h.  Der Lauf fand unter dem kritischen Blick des offiziellen GUINNESS WORLD RECORDS (TM) Rekordrichters auf der Idiada-Teststrecke statt.

Ob es in der abgelaufenen Börsenwoche Überraschungen gab, erfahren wir diesmal wieder von Karlheinz Kron von der Partners Vermögensmanagment AG  im aktuellen Börsenrückblick

Die zurückliegende Börsenwoche brachte keine großen Überraschungen. Weder durch Unternehmensmeldungen noch durch den, wieder in den Hintergrund getretenen, Krimkonflikt. Darum schwenkten die Weltbörsen, nach zwei Wochen mit deutlichen Steigerungen, in eine Seitwärtsbewegung ein. Dies ist eine gesunde Entwicklung, sonst wäre die Gefahr eines starken Rückschlages sehr groß. Der DAX schloss im Wochenvergleich am Donnerstagabend mit einem Gewinn von 0,8% bei 9.629 Punkten. Die Preise für den Euro zum US-Dollar und für die Unze Feingold traten auf der Stelle. Da genügend Rohöl auf den Märkten vorhanden ist und auch die wärmere Jahreszeit vor uns liegt, verlor das Barrel, das ist die Maßeinheit für 119 Liter Öl, um 2,5%. Das war Karlheinz Kron mit dem Börsenrückblick.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/News20140404_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 04.04.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit