Startseite  

23.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Tipps für die Australienreise

So ganz sollte man nicht auf Insidertipps verzichten

Wenn es nach Australien geht, heißt das Zauberwort meist „Work & Travel“. Kaum ein Fleck des australischen Kontinents kann bereist werden, ohne dass man auf vergnügte deutsche Backpacker trifft. Das ist angesichts der Schönheit und Exotik des Landes auch nicht weiter verwunderlich.

Daher hier einige Tipps für die nächste Australienreise:

Sightseeing: Das muss man gesehen haben

Ayers Rock (eigentlich Uluru) und die Oper in Sydney sind vermutlich die ersten australischen Sehenswürdigkeiten, die dem durchschnittlichen Bundesbürger in Bezug auf Australien einfallen. Doch „Down Under“ hat so viel mehr zu bieten: Wer auf seinen Reisen nicht auf dichten Dschungel, riesige Wasserfälle und exotische Tiere verzichten möchte, der sollte unbedingt den Nightcap-Nationalpark im Bundesstaat New South Wales besuchen. Dieser für Menschen zugänglich gemachte Naturraum verfügt über ein Netz von Wanderwegen, die zu Aussichtspunkten und dem Protestor-Wasserfall führen. Und auch der Bundesstaat Western Australia samt der Partymetropole und Hauptstadt Perth lockt in jedem Jahr Tausende Reisende an. Die Wüsten und die naturbelassenen Küstenabschnitte suchen auf dieser Welt ihresgleichen. Wer Koalas einmal aus der Nähe sehen möchte und die Idylle von Waldseen liebt, muss natürlich auch durch den Great-Otway-Nationalpark in Victoria an der Südküste Australiens streifen.

Unterwegs auf der Great Central Road

Was in den USA die Route 66, das ist in Australien die Great Central Road. Auf ihr zu fahren ist ein richtiges Abenteuer – inklusive Gefahren für Leib und Leben. Es handelt sich dabei nämlich um eine in großen Teilen unbefestigte Outback-Piste, die Laverton in Western Australia mit dem Lasseter Highway in Kata Tjuta im Northern Territory beim Ayers Rock verbindet. Es handelt sich um die direkteste Verbindung zwischen Perth und Zentral-Australien und natürlich wird sie dementsprechend häufig befahren. Die Strecke misst insgesamt 2800 Kilometer.

Bild: © Jupiterimages/BananaStock/Thinkstock

 


Veröffentlicht am: 09.04.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit