Startseite  

24.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Die Kunst des Reetdachdeckens

Auf Sylt, kennt man dieses uralte Handwerk noch

Die Insel Sylt ist bekannt für ihre weitreichende Naturlandschaft, die rot-goldenen Kliffe, aber auch für Ihre schönen Strände, die sich an der gesamten Westküste entlang ziehen. Nicht zu vergessen das Wattenmeer, ein Weltnaturerbe und kostbarer Lebensraum zugleich. Aber was wäre Sylt ohne seine traditionellen Reethäuser?

Die Insel wäre sicherlich etwas kahler ohne ihre Dächer, denn sie sorgen für insulare Sehnsuchtsmomente und vermitteln ein ursprüngliches Syltgefühl. Mal sind sie klein und fein, wie in der berühmten Kersig-Siedlung in Hörnum, können aber auch sehr groß sein wie die Kampener Feuerwehrwache. Das Reetdecken ist mehr als ein traditionsreiches Handwerk, es ist eine Lebenseinstellung, eine Kunst, der Reetdachdecker demnach ein Künstler. Fachmänner sind sich sicher, dass ohne Gefühl für das Material auch das Resultat nicht überzeugen kann. Doch der künstlerische Aspekt entwickelt sich ohnehin mit der Zeit und den damit verbunden Erfahrungen, die ein Reetdachdecker sammelt.

Für Sylt sind Reethäuser ein markantes und zugleich charmantes Merkmal. Was wäre eine Fahrradtour in den Inselnorden, oder ein Spaziergang durch das Kapitänsdorf Keitum ohne die reetgedeckten Häuser? Goldgelb müssen sie sein, die Halme des Naturbaustoffs. Aber nicht nur die Optik ist von Bedeutung, auch die Qualität des Reets muss stimmen.

Welche Faktoren für das Reetdachdecken außerdem eine Rolle spielen, welche Charakteristiken ein Reetdachdecker unbedingt mitbringen muss, wo das Reet herkommt und wie die Kunst des Reetdeckens überhaupt funktioniert erklärt die aktuelle Frühjahr/Sommerausgabe der „Natürlich Sylt“.

Quelle: © Sylt Marketing GmbH

 


Veröffentlicht am: 28.04.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit