Startseite  

28.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Der Weg ist das Ziel

Genussvolles Wandern entlang des Salzburger Almenwegs

Wandern von Hütte zu Hütte auf über 1.000 Metern Seehöhe – da findet sich das Glück meist direkt am Wegesrand. Der Salzburger Almenweg führt über 350 Kilometer in 31 Etappen an 120 Almhütten vorbei.

Entlang dieser Strecke sind alle 25 Orte des Pongaus aufgereiht, wobei der Einstieg in den beliebten Weitwanderweg von jedem Ort aus möglich ist. Die Etappen eignen sich hervorragend für entspannte Hobbywanderer und Familien, aber auch für echte Bergfexe. Der Weg ist einheitlich markiert: Erkennungszeichen ist der blaue Enzian.

Einsteigen in das Wandererlebnis Salzburger Almenweg ist von allen Talpunkten aus möglich. Ebenso können Kurzentschlossene auch einzelne Tageswanderungen in Angriff nehmen. Da 90 Prozent des Salzburger Almenwegs in der gesundheitsfördernden Höhe zwischen 1.000 und 2.000 Metern verlaufen, genießt man beim eifrigen Wandern zusätzlich einen vitalisierenden Effekt. Besonders für kleine Wanderer stellt das Sammeln von Wanderstempel einen Anreiz dar: Die „bronzene Wandernadel“ wird bereits ab einer  Etappe verliehen. Der Stempelpass ist in den 25 Almenweg-Orten in den Tourismusverbänden erhältlich.

Eröffnung des Salzburger Almsommers auf der Bürglalm und Zachhofalm in Dienten

Eröffnet wird der Salzburger Almsommer alljährlich mit einem großen Fest. Der Almsommer beginnt am 15. Juni 2014 in der Region Hochkönig mit einer Feier auf der Bürglalm und Zachhofalm in Dienten direkt am Salzburger Almenweg. Das Motto der diesjährigen Almsommereröffnung lautet „Kräuterwandern am Hochkönig“. Dabei werden die Gäste mit kulinarischen Köstlichkeiten, zünftiger Musik und einem traumhaften Ausblick in die Salzburger Bergwelt verwöhnt. Zum Motto passend gibt es Kräuterwanderungen mit Wanderführern, einen Bauernmarkt, Handwerksvorführungen und vieles mehr.

Persönliche Almentour mit GPS

Auf welche Höhepunkte man sich beim Wandern entlang des Almenwegs freuen kann, lässt sich auf anschauliche Art vorweg unter www.salzburger-almenweg.at erkunden. Neben 3D-Ansichten, Luftbildern und Videos stehen auf dieser Seite auch die GPS-Navi-Daten aller 31 Etappen zur Verfügung. Neben den Informationen zu Almenweg-Wandernadeln, dem Seilbahnwandern, den Regionen und Orten entlang des Almenweges oder den Almenweg-Themenwegen können Wanderer so ihre individuelle Tour planen. Einfach Vorgaben wie gewünschte Gehstunden, Höhenmeter, etc. eingeben und los geht die automatisierte Routenplanung.

Bloggen „entlang“ des Salzburger Almenweges

Auf dem Almenweg Blog „Almgeflüster“ erfahren Interessierte allerlei Wissenswertes über und rund um den Salzburger Almenweg. Die Themen reichen von Hintergrundinformationen über Flora und Fauna, den Salzburger Almsommer in den Bergen, bis hin zu spannenden Geheimtipps – zu Wanderungen oder sogar leckeren Rezepten – die es auf dem insgesamt 350 km langen Weitwanderweg zu erfahren gilt!

Tourentipps für Familien & Bergfexe

Für Familien: „Wandern mit Kind & Kegel“

Die Hochglocker Familienrunde ist eine gemütliche Wanderung mit besonders vielen Anreizen für Kinder. Los geht es in St. Veit hinauf auf die Kinderalm. Von dort geht es weiter bis zu den vier „Oasen der Ruhe“ und weiter zum Gipfel des Hochglockers auf 1.588 m mit einer weiteren „Ruhe­oase“. Sowohl auf dem Anstieg als auch am Abstieg liegen viele Almhütten, die zur Einkehr einladen.

Kinderwanderung zur Moosalm in Filzmoos

Der Beginn dieses Kinderwanderweges (Etappe Nr. 27) ist direkt im Ortszentrum von Filzmoos. Ein lustiges Stempelheft begleitet kleine und große Wanderer auf dem Wanderweg zur Moosalm. Auf der Strecke liegen 15 kleine Häuschen, in denen sich Stempel mit Tiermotiven befinden. Ist das Ziel erreicht, erhalten die wackeren kleinen Wanderer den Moosalmbär auf einem Abzeichen zur Erinnerung. (Gehzeit: ca. 1 Std.).

Wandertour für geübte Bergsteiger: „Wandertour für Bergfexe“
Diese anspruchsvolle Tour auf den Hochkönig führt vom Arthurhaus über die Mitterfeldalm hinauf bis zum Gipfel. Übers Ochsenkar, den Ochsenriedl und über den Kniebeißer geht es am Rand des Gletschers „Übergossene Alm“ hinauf, wo sich auf 2.941 Meter Seehöhe eine gigantische Aussicht bietet. Übernachtungsmöglichkeit mit tollem Sonnenaufgangserlebnis gibt es am Gipfel. Vor der nächsten Tour empfiehlt sich eine Stärkung in der Sennerei Schweizerhütte, direkt neben dem Arthurhaus. Paulis Hüttenkäse aus Rohmilch wurden bereits mit unzähligen Auszeichnungen prämiert. 25 Jahre Erfahrung in diesem Metier haben Köstlichkeiten wie Mandlwandkäse oder Bergbauernmozzarella hervorgebracht. Streichelzoo und Murmeltiergehege gleich neben der Hütte erfreuen sich großer Beliebtheit bei jung und alt.

Gipfelsieg am Rauchkögerl in Dorfgastein
Vom Dorfgasteiner Ortsteil Unterberg kommend führt die Route den Sagenwanderweg querend leicht ansteigend zur Huberalm und weiter zur Drei Waller-Kapelle. Dort mündet die Route direkt hinter der Kapelle in den Salzburger Almenweg (Etappe Nr. 7), ehrgeizige Wandererer wandern hier weiter über einen gut markierten Waldweg, der hinauf auf 1.810 Meter zum Rauchkögerl führt. (Gehzeit: ca. 3 Std.).

Nähere Informationen zu den Touren findet man im kostenlosen Wanderführer in Buchform oder auf www.salzburger-almenweg.at.

Kulinarik & Flitterwochen auf der Alm

„Mondpfad“ in Altenmarkt-Zauchensee

Auf diesem einzigartigen Erlebnis-Wanderweg in Zauchensee, direkt am Einstieg zum Salzburger Almenweg (Etappe Nr. 21), erfährt man Sensationelles rund um den Mond! Auf sieben „mondsüchtigen“ Stationen, wie etwa Kräuter im Mondkrater, Gesund leben mit dem Mond, Mondrad in den 12 Tierkreiszeichen, Mond-Spielplatz, Mondkarussell, Energietankstelle Holz & Schwingungsbrücke und einer Sternwarte mit Aussichtsplattform gibt der Mondpfad erstaunliche Antworten auf Fragen, die Kinder und Erwachsene gleichermaßen begeistern. Start dieser Mond-Erlebniswelt ist ein Willkommenstor am Seeufer des Zauchensees. Dahinter beginnt sogleich der nur 2,2 km lange, einfache Rundweg (Gehzeit: ca. 1,5 Std.).

Almgeheimnisse im Tal der Almen
Im Großarltal, dem Tal der Almen können sich Wanderer auf Spurensuche nach den Großarltaler Almgeheimnissen begeben. Gemeint sind Hausrezepte für allerlei feine Gerichte, die von den Sennerinnen und Sennern dort auf die Tische gezaubert werden. So kann man sich im Laufe des Urlaubs eine ganz und gar nicht alltägliche Rezeptsammlung erwandern. Zusammen mit den erteilten Kochtipps dürfte es keine Schwierigkeit sein, „Kasnock’n mit Knetkäse“ oder „Schwarzbeernockn“ zu Hause nach zu kochen.

Hochzeit auf der Alm als Bekenntnis zur Natur
Der Trend zu einer traditionellen Feier in der alpinen Bergwelt hält unvermindert an. Die kleine Kapelle hoch droben, abgeschieden vom Trubel des Tales strahlt bereits so viel Romantik aus. Hier bleibt das Ringe tauschen umso mehr als unvergessliches Ereignis in Erinnerung. Die Alpenregion des SalzburgerLandes bietet aber auch ideale Bedingungen für romantische Flitterwochen nach der Hochzeit auf der Alm. Entspannte Spaziergänge in der abgeschiedenen Bergwelt, die Sonnenstrahlen auf der Haut bei der Rast am idyllischen Bergsee, ein Picknick nur zu Zweit… Am Abend lässt es sich dann gemütlich Kuscheln bei einem Glas Rotwein am offenen Feuer – beispielsweise in der Flitterwochen-Suite auf der Präau-Alm in Dorfgastein.

Quelle: © Salzburgerland Tourismus GmbH

 


Veröffentlicht am: 29.04.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit