Startseite  

23.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

BER ist “Ready for Take-Off”

Fliegeruhrenhersteller unterstützt Flughafen Berlin-Brandenburg mit

Es ist soweit: Mindestens 3 Jahre vor der voraussichtlichen Fertigstellung des Flughafens Berlin-Brandenburg präsentiert die Hamburger Armbanduhren-Marke Pop-Pilot® ein neues Sondermodell, das dem Airport „BER“ gewidmet ist. Optisch orientiert sich die Uhr am aktuellen Stand des Bauvorhabens, denn auf dem Zifferblatt fehlt noch das eine oder andere Detail.

„Im Gegensatz zur Betreibergesellschaft des Flughafens wollten wir mit dem Take-Off unseres BER nicht mehr länger warten. Zwar fehlen hier und da noch einige Ziffern und Details, aber wir versichern, dass die Uhr ohne Verletzungsgefahr getragen werden kann, zuverlässig die Zeit anzeigt und dem Träger ein modischer und treuer Begleiter ist“, sagt Robert Mueller, Sprecher von Pop-Pilot.

Das exklusive Modell ist aus massivem Edelstahl gefertigt und mit einem kratzfesten Saphirglas ausgestattet. Angetrieben wird die auf 200 Exemplare limitierte Uhr von einem modernen Quarzwerk. Erwerben kann man das besondere Stück für 180,00 Euro ausschließlich über pop-pilot.com. Von allen Erlösen fließen 20% direkt in die tiefen Taschen der Betreibergesellschaft:

„Pop-Pilot kann es kaum noch erwarten, endlich vom Flughafen Berlin-Brandenburg in alle Welt durchzustarten. Wir hoffen, dass die Fertigstellung des Airports mit unserem bescheidenen finanziellen Beitrag ein wenig beschleunigt werden kann“, so Müller.

Die Hamburger Marke Pop-Pilot hat sich auf die Mission begeben, das Thema Fliegeruhr neu zu interpretieren. Waren diese früher stets schwarz und weiß, bringt Pop-Pilot endlich Farbe ins Spiel und bietet eine breite Palette an hochwertigen Fliegeruhren in diversen fröhlichen Farbkombinationen. Jedes Pop-Pilot-Modell ist einem Flughafen auf dieser Welt gewidmet und trägt den entsprechenden Airport-Code auf dem Zifferblatt. Die Uhren spiegeln in ihrer Farbgebung die Atmosphäre der jeweiligen Orte wieder, so dass jeder Blick auf die Uhr zu einer kleinen Reise in die Ferne wird.

 


Veröffentlicht am: 01.05.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit