Startseite  

17.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Der teuerste Orgasmus der Welt

Internetunternehmer zahlt 19,5 Mio Dollar

Das Bild, „orgasm to hell“, zeigt einen ejakulierenden Penis mit vielen kleinen Hitlern als Spermien. Das Gemälde von Pictor Roy wurde jetzt in England bei einer Online Auktion für 19,5 Millionen Dollar versteigert. Das Auktionshaus Only One Art Auction aus London gibt bekannt, dass ein Internetunternehmer aus Palo Alto, Kalifornien, das Bild für 19,5 Millionen Dollar ersteigert hat.

Das Bild „orgasm to hell“ galt als unverkäuflich, bis der Künstler Pictor Roy einer Versteigerung zustimmte. Einzige Bedingung: Um seine Kunst vielen Leuten zugänglich zu machen, wird es 100 nummerierte Lithografien geben, die der Künstler signiert und mit einem weiteren signifikanten Merkmal ausstattet. Somit wird jedes der 100 Einzelstücke interessierten Kunstliebhabern, Sammlern und Galeristen aus der ganzen Welt angeboten.

Zu Pictor Roy: Der bisher eher unbekannte Künstler ist seit langem ein Geheimtipp der New Yorker Kunstszene und sein Durchbruch kam für viele Kritiker nicht unerwartet. Seine Werke gelten in der Szene als Extreme. Seine Serie „orgasm“ gilt bei Kunstkritikern als die moderne Interpretation des Dadaismus, auch Dada genannt. Dieser Kunststil lebte in der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen und versteht sich bis heute als Protest gegen das Establishment. Dada rückt Politik, Gesellschaft und Kunst in den Mittelpunkt und soll den Betrachter nachdenklich stimmen. Gleichzeitig sinniert der Künstler in seinen Werken über den Sinn des Lebens und über Zufälle, die die Welt verändert haben.

Prägnant und gleichzeitig zum Nachdenken anregen möchte der Künstler mit Worten, die auf der gesamten Serie „orgasm“ zu finden sind. Bei dem Bild „orgasm to hell“: „1 nanosecond earlier or later: it would have saved 80 million people’s lives”! Wörtlich übersetzt: 1 milliardste Sekunde früher oder später hätte 80 Millionen Menschen das Leben gerettet.

Kunstkritiker, Museen und Galeristen sind vom Stil Pictor Roys begeistert. Als provokantestes Bild gilt „orgasm to hell“. Begehrt und von der internationalen Kunstszene gefeiert, die weitere Reihe:  „orgasm to music“ mit Elvis Presley, „orgasm to pease“ mit Mahadma Ghandi, „orgasme to sport“ mit Muhamed Ali und „orgasm to science“ mit Albert Einstein.

 


Veröffentlicht am: 10.05.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit