Startseite  

22.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Festival-Frühling in Flandern

Festival-Frühling in Flandern Hafenfest in Oostende, Brüsseler Jazz-Marathon, Gourmet-Festival in Antwerpen, Retro-Radtour und mehr

Beim Hafenfestival Oostende voor Anker erleben Besucher maritimes Flair. Rund 180 Schiffe liegen im Hafen. Vom majestätischen Dreimaster bis zum Ruderkahn sind ausschließlich historische Schiffe zugelassen, die älter als 40 Jahre sind, oder authentische Nachbauten.

Die Besucher können die verschiedenen Schiffe besichtigen und mit einigen auch in See stechen. So ist dieses Festival eine Reise in die Vergangenheit mit besonderer Atmosphäre – und das komplett gratis für die Besucher.

Neben den Schiffen unterhält ein buntes Bühnen-Programm die Gäste. Die 25 Musikgruppen und Shanty-Chöre aus Großbritannien, Frankreich, den Niederlanden und Flandern treten auf den Schiffsdecks, auf einer Bühne am St. Pieter en Paul-Plein und auf den Quais auf. Händler an rund 100 Ständen, verteilt zwischen Vindictivelaan, Mercatorschleuse und den Quais, bieten nautische Kleidung, Schiffsmemorabilia, antike und Sammlerstücke, aber auch Leckereien, Süßes oder Frisches aus dem Meer.

Thema in diesem Jahr ist der 70. Jahrestag der Befreiung von Oostende. So werden rund 20 der „Kleinen Schiffe von Duinkerke“ zu bewundern sein, die an der Evakuierung von Duinkerke beteiligt waren, und weitere historische Schiffe, die an verschiedenen Operationen des Zweiten Weltkriegs teilnahmen.

Brussels Jazz Marathon - 23. Mai - 25. Mai 2014


Mehr als 200 Live-Konzerte beweisen beim Brussels Jazz Marathon wieder einmal, dass Brüssel auch die Hauptstadt des Jazz ist. Passend zum 200. Geburtstag von Adolphe Sax, dem Erfinder des Saxophon, bringen rund 700 Musiker aus dem In- und Ausland die Stadt zum Vibrieren. Auf den schönsten Plätzen der Stadt wie dem Grote Markt, Zavel, Sint-Katelijne, F. Cocqplein und erstmals dem Luxemburgplein, aber auch in Clubs, Sälen, Cafés und Hotels werden Könner ihres Fachs vor erwarteten 250.000 Zuschauern beweisen, dass die belgische Jazz-Szene eine der innovativsten und lebendigsten der Welt ist. Alle Veranstaltungen sind gratis.

Als besonderer Service wird am Freitag und Samstag von 20 bis 2 Uhr ein kostenloser Shuttle angeboten, der die Besucher an diesem Wochenende problemlos zu den swingenden und fröhlichen Hotspots in der ganzen Stadt bringt – auch wenn es sich um etwas abgelegenere Cafés und Veranstaltungsorte handelt.

Antwerpen Proeft - Taste of Antwerp - 15. Mai - 18. Mai 2014

Der Wonnemonat steht im Zeichen kulinarischer Köstlichkeiten, wenn am 15. Mai für vier Tage das Gourmet-Festival „Anwerpen Proeft - Taste of Antwerp“ beginnt. Mehr als 30 Gastronomen aus Antwerpen (Foto), Belgien und den Niederlanden laden in den hippen Stadtteil Eilandje mit seinen alten Hafenanlagen. Neben der einmaligen Aussicht lockt die Möglichkeit, mehreren Top-Köchen in die Töpfe zu schauen und bei ihnen für einen Bruchteil des Restaurantpreises probieren zu können.

Top-Restaurants und angesagte Bistros, Sterne- und Fernsehköche führen den Besuchern ihre delikaten Kochkünste vor. Von Haute Cuisine über zeitgenössische, junge Kreationen bis zu exklusiven Caterern, von franco-belgischer über äthiopische bis zu authentisch fernöstlicher Küche reicht das Angebot der Speisen.

Zum nunmehr 8. Mal findet „Anwerpen Proeft“ statt, mit stetig wachsender Aufmerksamkeit unter Feinschmeckern. Wer als Koch und Restaurantbetreiber an diesem Event teilnimmt, darf sich mit Auszeichnungen der Restaurantführer von Michelin und Gault&Millau schmücken. Die Liste der ausstellenden Händler umfasst Spezialisten unterschiedlichster Couleur: von veganer Eiscreme, Kräutern bis zu Qualitätsweinen.

Außerdem finden gratis Kochdemonstrationen und -Kurse, kulinarische Präsentationen, Workshops, Produktvorstellungen und Verkostungen statt.

Pride Day Brussels - 17. Mai 2014

Die Gay-Parade Pride4Every1 in Brüssel setzt sich auch in diesem Jahr wieder für Gleichberechtigung ein, unabhängig von Hautfarbe, Herkunft, Behinderung, sexueller Orientierung und Geschlechtsidentität.

Die Parade wird um 14 Uhr an der Börse starten. Während der Umzug quer durch die Stadt verläuft, werden DJs auf dem Platz vor der Börse für Stimmung sorgen.

Aber die Pride4Every1 schlägt auch ruhige Töne an. So findet um 11 Uhr in der Chapelle Royale am Museum Plein ein Gottesdienstes statt, der sich mit dem Thema „Choose Equality“ beschäftigt. Der Munt Plein wird zur ruhigen Ecke, hier werden Veranstaltungen für Familien mit Kindern angeboten. Außerdem führt mittags ein Guide Interessierte hinter die Kulissen der Oper, wobei sich der Fokus auf das Thema Crossdressing in der Oper richtet.

Retro-Ronde - 14. und 15. Juni

Die Flamen sind fahrrad-verrückt und so ist es kein Wunder, dass die Flandern-Rundfahrt eines der populärsten Sport-Ereignisse Belgiens seit 1913 ist. Heutzutage ist das alljährlich Anfang April stattfindende Rennen ein Medienereignis, seit 2012 mit Ziel in Oudenaarde. Alles ist auf Höchstleistung aus, die Räder auf dem neusten technischen Stand. Etwas beschaulicher hingegen geht es bei der Retro-Ronde am 14. und 15. Juni in Oudenaarde und Umgebung zu. Diese Retro-Radtour steht ganz im Zeichen der Erinnerung an damals, an die Gründerzeit des Rennens.

Liebhaber alter Rennräder und Fahrräder kommen dabei ganz auf ihre Kosten, denn Voraussetzung für die Teilnahme sind entweder richtig alte Rennräder mit Schaltung am Rahmen und Hakenpedalen oder vor 1987 gebaute Räder. Auch Singlespeed-Räder ohne Schaltung sind zulässig. Zudem besteht ein Retro-Dresscode: auch dieser muss im Stil vergangener Jahre sein. Die Retro-Ronde wird stilgerecht von Oldtimer-Motorrädern und Wagen begleitet. Entlang der Strecke können die Zuschauer die Teilnehmer anfeuern oder an den Versorgungspunkten sich selbst Gutes tun.

Die Retro-Ronde 2014 findet an zwei Tagen statt: Der Samstag läutet die Ausfahrt mit einem Aufwärmprogramm ein. Beim Retro-Teilemarkt werden Erfahrungen und Einzelteile ausgetauscht, sowie auf einem kleinen Wochenmarkt lokale Spezialitäten probiert.

Am Nachmittag werden beim Retro-Citerium Gewinner in fünf Kategorien ermittelt. Nachdem die Preise vergeben sind, wird ausgiebig gefeiert: erst wird beim Retro-Souper gespeist und beim Retro-Dansant getanzt, bevor es am Sonntag an den Start geht.

Foto: Jerzy Sawluk / pixelio.de

 


Veröffentlicht am: 14.05.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit