Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Einzigartiges Andenken an Peter Alexander

Modelleisenbahnanlage des Entertainers im Hans-Peter Porsche TraumWer

(w&p) Der legendäre Peter Alexander als Sammler von Modelleisenbahnen: Diese wenig bekannte Seite des österreichischen Sängers, Schauspielers und Entertainers erleben Besucher des Hans-Peter Porsche TraumWerks ab Frühjahr 2015.

Hans-Peter Porsche, Enkel des legendären Firmengründers  Prof. Dr. Ing. h.c. Ferdinand Porsche, hat die Modelleisenbahnanlage nach dem Tod des berühmten Entertainers bei einer Auktion ersteigert. Ab kommendem Jahr können sich Besucher ein eigenes Bild machen von der einzigartigen Anlage, an der Peter Alexander 200 Stunden gearbeitet hat. Die kompakte Anlage mit einer Größe von 2,1 mal 1,1 Metern wird dann in der Sammlung im oberbayerischen Anger im Berchtesgadener Land ausgestellt.

Die Modellbahnanlage nimmt die Besucher mit auf eine Reise durch eine imposante Landschaft. Ein kleiner Bahnhof mit zwei Gleisen und einem Bahnsteig für die Reisenden ist der Ausgangspunkt. Die Fahrt geht vorbei an Felsformationen über mächtige Brücken aus Stahl, Bruchstein-Viadukten und einem Ausflugslokal auf einer Anhöhe. Detaillierte Bauten einer alten Burgruine und einer Klamm mit einem tosenden Wildbach zeigen, wie liebevoll die Anlage gestaltet wurde. Die Landschaftsform wurde mit hochwertigen Artikeln wie Felsen aus Strukturhartschaum, Bäumen und Figuren ausgestattet und dekoriert. Die Gleise stammen von der renommierten Firma Märklin.

Hans-Peter Porsche TraumWerk

Mit dem Hans-Peter Porsche TraumWerk lässt Hans-Peter Porsche die Öffentlichkeit erstmals an seiner Leidenschaft für das Sammeln von historischem Spielzeug, Modellbahnen und Oldtimern teilhaben. Ab Frühjahr 2015 wird das Hans-Peter Porsche TraumWerk in der oberbayerischen Gemeinde Anger im Berchtesgadener Land seine Türen für Besucher öffnen. Das Areal umfasst eine Fläche von rund 50.000 Quadratmetern und befindet sich verkehrsgünstig nahe der Autobahn A 8 an der Anschlussstelle Bad Reichenhall in unmittelbarer Nähe zur deutsch-österreichischen Grenze.

Bild: N. Unfried

 


Veröffentlicht am: 14.05.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit