Startseite  

24.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Die Spa-Seele im The Nam Hai

Managerin Desak Made Sri Ambarwati über Massage-Techniken und Entspannung im Alltag

The Nam Hai Hoi An liegt eine halbe Stunde südlich von Da Nang, Vietnams viertgrößter Stadt, entfernt. Es umfasst 60 Villen und 40 Poolvillen, die mit bis zu fünf Schlafzimmern ausgestattet sind. Drei Infinity Pools, ein preisgekröntes Spa und ein Gourmetrestaurant zählen zum Resort.

Drei UNESCO-Welterbestätten befinden sich in unmittelbarer Nähe des Resorts, der Strandabschnitt Hoi An Beach zählt zu einem der schönsten des Landes.

Was ist das Besondere am The Spa im The Nam Hai?
Desak Made Sri Ambarwati:
Jeder Behandlungsraum ist eine Private Suite, was ein absolutes Aushängeschild für uns ist. In den meisten Spas gibt es wenige Einzelvillen und dort sind dann Treatments entsprechend teurer. Für uns ist jedoch jeder Gast gleich und The Spa soll ein Zufluchtsort zur absoluten Entspannung und Erneuerung von Körper, Geist und Seele für die Gäste sein.

Welches ist Ihr Signature Treatment?
Desak Made Sri Ambarwati:
The Nam Hai Jade Massage, eine dynamische Massage, die dazu dient tiefe Muskelverspannungen zu lösen und den Geist zu beruhigen. Zwei Therapeuten arbeiten parallel in synchronen Bewegungen und wenden Massage-Techniken wie Shiatsu, Balinesisch, Thai, Schwedisch und Lomi-Lomi an.

Welche Behandlung ist die beliebteste?
Desak Made Sri Ambarwati:
Seit der Eröffnung im Dezember 2006 wird die Traditional Vietnamese Massage am häufigsten gebucht. Die einstündige Anwendung startet mit einem Aromatic Foot Polish Ritual, bei dem die Füße sanft mit einem Peeling massiert werden. Danach folgt eine Massage mit antiken Techniken, eine Kombination aus Massage und Drucktechnik, um den Chi-Fluss durch die Energiekanäle auszugleichen und den Körper ganzheitlich zu entspannen.

Was ist eine „Neck and Shoulder Massage Lesson“?
Desak Made Sri Ambarwati:
Das ist eine der Aktivitäten, die wir für unsere Gäste anbieten. Hier lernen sie von einem unserer Therapeuten grundlegende Massage-Techniken für Nacken und Schultern. So nehmen Gäste auch gleich ein bisschen Urlaub für Zuhause mit.

Haben Sie Anwendungen für Schwangere und Kinder im Programm?
Desak Made Sri Ambarwati:
Wir sind gerade dabei eine spezielle Massage für Schwangere zu entwickeln, die im Laufe des Jahres ins Angebot mit aufgenommen wird. Darüber hinaus bieten wir auch Anwendungen für Kinder an, aber nur unter Aufsicht ihrer Eltern.

Welches ist Ihr Lieblings-Treatment?
Desak Made Sri Ambarwati:
Ich liebe die „Ila Kundalini Back Massage“. Ziel dieser ganzheitlichen Therapie ist es, das Nervensystem ins Gleichgewicht zu bringen. Die Massagetechniken fokussieren sich auf die zentralen Energielinien des Körpers, die so genannten Chakras.

Kommen Sie auch ab und zu in den Genuss einer Massage?
Desak Made Sri Ambarwati:
Absolut. Ich muss regelmäßig die Qualität unseres Angebotes überprüfen, damit wir den hohen Standard halten können. Insbesondere wenn wir einen neuen Therapeuten an Bord haben, oder wenn ein Mitarbeiter eine bestimmte Technik neu erlernt hat.

Wie wählen Sie Ihre Mitarbeiter aus?
Desak Made Sri Ambarwati:
Wir suchen in der unmittelbaren Umgebung des Hotels, weil wir gerne Menschen aus der Umgebung einstellen. Sie werden dann innerhalb des The Spa vom hauseigenen Trainer geschult. Zudem kommt der Corporate Spa Trainer von GHM einmal pro Jahr für mindestens zwei Wochen vorbei und führt ein intensives Training mit allen Therapeuten durch.

Gibt es außergewöhnliche Produkte, die Sie verwenden?
Desak Made Sri Ambarwati:
Unsere Massageöle werden aus 100 Prozent reinen sowie natürlichen Ölen auf Mandelöl-Basis hergestellt und wurden speziell für The Nam Hai entwickelt. Insgesamt bieten wir fünf verschiedene Öle für die jeweiligen Massagen an: Chi, Jade, Imperial, Orient und Yin Yang.

Wie entspannen Sie am besten?
Desak Made Sri Ambarwati:
Sobald ich nach Hause komme, wasche ich mir erstmal mein Gesicht und meine Füße, das ist herrlich erfrischend. Dann dunkel ich den Raum komplett ab und lege ich mich zum Relaxen kurz aufs Bett bevor ich eine ausgiebige Dusche nehme. Einmal die Woche mache ich zusätzlich ein Körperpeeling und nehme mir viel Zeit für mich, das ist einfach das beste Rezept.

 


Veröffentlicht am: 16.05.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit