Startseite  

18.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Held der Straße Mai 2014: Michael Rzeha

Der Zeitsoldat rettet Frau aus qualmenden Auto

Es ist Montagmittag. Der Oberfeldwebel Michael Rzeha befindet sich auf dem Weg in seine Kaserne. Auf der viel befahrenen B54 Richtung Münster herrscht gerade um diese Zeit reger Verkehr und so ist es großes Glück, dass der Zeitsoldat noch rechtzeitig bremsen kann, als das Fahrzeug vor ihm ins Schleudern gerät, von der Fahrbahn abkommt und frontal gegen den entgegenkommenden PKW prallt.

Der 27-Jährige handelt ohne großes Nachdenken: „Ich überlegte nur kurz was ich als Erstes tun sollte. Doch eigentlich wurde mir dann direkt klar, dass ich vorgehen und helfen muss. Die Fahrerin musste schnell weg von dem Auto, bevor noch Schlimmeres passiert und es gab genug andere Leute, die den Krankenwagen rufen konnten“, erinnert sich der junge Mann.
 
Daraufhin eilt der Soldat mit seinem Erste-Hilfe-Kasten zur Unglücksstelle und befreit die Fahrzeugführerin aus dem schon qualmenden Auto. Fast wie nach Lehrbuch kontrolliert er, ob die Verletzte atmet. Als Michael Rzeha feststellt, dass dies der Fall ist, versorgt er ihre Kopfverletzung und bringt sie, mit Hilfe einer zufällig dazu gekommenen Krankenschwester, in die stabile Seitenlage. Anschließend beruhigt er die Verunglückte und bleibt an ihrer Seite bis die Rettungskräfte eintreffen und die weitere Versorgung der Frau übernehmen können. Im Unfallwagen befanden sich auch zwei Jungendliche, die bei dem Zusammenstoß leider verstarben.
 
Auf Grund seines vorbildlichen Verhaltens wurde Michael Rzeha nun zum Held der Straße des Monats Mai gekürt. Neben der Auszeichnung erhält er vom Automobilpartner Hyundai, der in Deutschland zu den drei größten Importeuren zählt, vier Eintrittskarten für das Legoland sowie ein Erste-Hilfe-Set von Goodyear. Die Preise werden vom ortsansässigen Hyundai Autohaus Auto-Weber in Pfaffenhofen übergeben. Neben einem Pokal, der Michael Rzeha als Held der Straße auszeichnet, erhält er zudem eine kostenlose Mitgliedschaft im AvD für ein Jahr, damit er auch in Zukunft sicher und jederzeit im Straßenverkehr mobil ist.

 


Veröffentlicht am: 20.05.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit