Startseite  

20.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Tourby Watches for U.S. Strike Fighter Weapons School Pacific

Äußerst robuste Automatik-Fliegeruhr in exklusiver Edition

Die Piloten der US Navy Kampfflieger-Schule im kalifornischen Leemore wollten sich eine eigene Fliegeruhr anfertigen lassen. Diese sollte den technisch höchsten Standards entsprechen, unter Verwendung modernster Materialien, aber das Design sollte sich an den historischen Vorbildern aus dem 2. Weltkrieg orientieren. Darüber hinaus sollte die Uhr für alle Team-Mitglieder finanziell erschwinglich sein, so dass zunächst ein passender Hersteller gefunden werden musste.

Nach langer Suche fiel die Entscheidung schließlich auf Tourby Watches aus dem westfälischen Hagen. Die kleine deutsche Uhrenschmiede hat sich vor allem auf die Fertigung von Fliegeruhren spezialisiert und ist in den USA schon lange ein Geheimtipp. In kreativer Zusammenarbeit entstand dann - nach über einem Jahr Entwicklungszeit - eine limitierte Fliegeruhr von äußerst robuster Konstruktion und ausgestattet mit einem präzisen Schweizer Automatikwerk: die „Pilot Strike Fighter Weapons School Pacific“.

Alle für die Uhr verwendeten Teile werden ausschließlich bei Manufakturen in Deutschland und der Schweiz gefertigt. Die Gehäuse werden in der eigenen Werkstatt in Hagen von Hand gebürstet und graviert. An der Seite des Gehäuses befindet sich eine individuelle, versteckte Gravur, mit der jede Uhr einem bestimmten Kampfpiloten zugeordnet werden kann. Das Zifferblatt ist mit 3 Logos bedruckt: dem Logo der „US Navy“, dem Logo der „Fighter Weapons School Pacific“ und einem Bild des Kampfjets „Hornet 18“, Arbeitsgerät der Fliegerstaffel.

Der Druck auf dem Zifferblatt wird im hochwertigen und komplizierten Tampon-Verfahren hergestellt und zeigt selbst unter 10-facher Vergrößerung ein klares Bild. Das Druck-Verfahren ist deshalb so schwierig und kostspielig, weil jede der 11 verschiedenen Farben ein eigenes Stahl-Cliqué benötigt und jedes Detail einzeln bedruckt werden muss. So ist es nicht verwunderlich, dass allein das Bedrucken der Zifferblätter mehrere Tage in Anspruch genommen hat.

Der Stahlboden zeigt die amerikanische Flagge in den Umrissen der Staatsgrenzen und symbolisiert damit den Patriotismus der Amerikaner. Ab sofort begleitet diese Uhr alle Kampfpiloten bei ihren Einsätzen.

Dieses Sondermodell ist nur für die Mitglieder der US Navy School verfügbar. Ein ähnliches Modell, jedoch ohne Logos der US Navy, ist bei Tourby Watches frei erhältlich: die „Pilot C3 Automatic - BBB3c“.

Preis: 899,00 Euro

 


Veröffentlicht am: 23.05.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit