Startseite  

27.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Schmuckstücke der Renngeschichte am Norisring

Erleben Sie den einzigartigen Sound der Norisring Race Classics

Vom 27. bis 29. Juni 2014 können sich Oldtimer-Fans beim 72. Int. ADAC Norisring Speedweekend auch wieder auf eine spektakuläre und einzigartige Zeitreise durch drei Jahrzehnte Motorsportgeschichte freuen. Von Tourenwagen über GTs bis hin zu Sportprototypen ist dabei die ganze Palette motorsportlicher Faszination zu bestaunen.

Mit dabei: Der 360 Stundenkilometer schnelle Porsche 956, den unter anderem Formel-1-Weltmeister Ayrton Senna gefahren ist und der in Jägermeister-Farbe lackierte Faltz-BMW 320 Gruppe 5, ehemals pilotiert von Hans-Joachim Stuck. Ebenso zählt neben dem Lola T310 und dem McLaren M8 C aus den 70er Jahren auch der unvergessene Vaillant-Porsche 935 K2 zu den seltenen und wertvollen Klassikern, die bald am Norisring gastieren.

Die Race Classics garantieren den Zuschauern neben den DTM-Rennen und den Rahmenserien ein weiteres Motorsporterlebnis für alle Sinne. Im offenen Fahrerlager kommen Besucher ganz nah ran an die einzelnen Fahrzeuge: Sie riechen dabei den speziellen Geruch von Metall, Gummi, Öl und Benzin und können beim Blick unter die Haube der „historischen Einsatzwagen“ auch die technischen Unterschiede und Entwicklungssprünge zwischen 1970 und 2000 sehen. Außerdem bietet sich auch die Gelegenheit für ein Gespräch mit den Fahrern vor Ort.

Brachialer Sound


Aber nicht nur im Stillstand geben die Klassiker, die noch voller Energie stecken, eine gute Figur ab: Bei zwei Demonstrationsläufen am Samstag und Sonntag zeigen die Schmuckstücke, was in ihnen steckt, wenn sie mit dröhnenden Motoren und quietschenden Reifen an der Steintribüne vorbeifliegen. Mit auch heute noch astronomischen Leistungswerten von über 800 PS gehen dabei der Lola T310 sowie der McLaren M8 C auf die Strecke. Der Klang ihrer gewaltigen V8-Motoren mischt sich dabei mit den kreischenden Hochleistungstriebwerken zahlreicher Ex-DTM-Fahrzeuge.

Rückschau mit Tourenwagen-Originalen

Die DTM-Historie zeigt sich mit dem sicherlich unvergessenen Ford Mustang, pilotiert von Ex-DTM-Fahrer Jürgen Feucht. Außerdem werden Klassiker der drei aktuellen DTM-Automarken am Stadtkurs zu sehen sein: der BMW M3 DTM (1988), der Audi V8 Quattro (1992) und die Mercedes C-Klasse von Ellen Lohr (1994).

„Beim DTM-Saisonhighlight am Norisring ein so unglaubliches Starterfeld aus den verschiedensten Epochen der Motorsportgeschichte präsentieren zu können, ist toll“, freut sich Wolfgang Schlosser, Vorsitzender des Motorsport Clubs Nürnberg (MCN).

 


Veröffentlicht am: 30.05.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit