Startseite  

25.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Sommer in Den Haag

Fähnchen, Festivals und fahrende Leckereien

In Den Haag, der Stadt am Meer, wird es diesen Sommer kunterbunt: im ersten Straßenbahn-Restaurant der Niederlande werden  hungrige Städte-Entdecker bekocht, im Gemeentemuseum können die kleinsten Besucher Rotkäppchens Märchenwelt erkunden, und zahlreiche Festivals bringen Kunst und Musik in den niederländischen Regierungssitz. Außerdem wird das berühmte Mauritshuis wiedereröffnet und vor den Toren Den Haags, im Badeort Scheveningen, wird mit dem „Vlaggetjes Dag“ der Beginn der Heringssaison gefeiert.

Festivalsaison eröffnet


Zum achten Mal in Folge steht Den Haag noch bis Ende Juni ganz im Zeichen der Festivalsaison. Die Veranstaltungsreihe „Haager Festivals“ übernimmt dann mit 30 Festivals in zwei Monaten die komplette Stadt.

Auch in diesem Jahr finden wieder allerlei besondere und festliche Events in Den Haag während des Haager Festivals statt. Einzelne Höhepunkte in diesem Jahr sind: die Rabobank  Hockey Weltmeisterschaft (31. Mai – 15. Juni), das indische Tong Tong Fair Festival (29. Mai – 9. Juni), der Fähnchen Tag (14. Juni) und das klassische, niederländische Festival zum Veteranentag (28. Juni). Ein weiteres Highlight während der Festivalsaison ist das Festival Classique mit klassischen Konzerten in der ganzen Stadt, unter anderem auf dem Weiher am Parlamentsgebäude, dem Hofwijver (18. – 22. Juni / Foto). Das Haager Festival endet am 29. Juni mit dem Parkpop, dem größten kostenlosen  Popfestival in Europa.
Weitere  Informationen: www.thehaguefestivals.com (Niederländisch und Englisch)

Erstes Straßenbahn-Restaurant der  Niederlande

Ein Vier-Gänge-Menü in einer Tram können Gäste des ersten Straßenbahnrestaurants der Niederlande genießen. Die „Hoftrammm“ ist ein fahrendes Restaurant in einer umgebauten Straßenbahn, die während des Diners die Sehenswürdigkeiten von Den Haag abfährt. Sie hat feste Abfahrtszeiten und eine Fahrt dauert mindestens 2 ¼ Stunden. Bemerkenswert dabei ist, dass die Bahn während des normalen Schienenverkehrs in Den Haag fährt.

Eigentümer und Gründer der Stiftung, Bobby van Galen,  kam während einer Weltreise auf die Idee, ein fahrendes Restaurant zu realisieren. Drei Jahre später können die Besucher der Hofstad ein  Vier-Gänge-Menü vom ehemaligen TV-Koch Pierre Wind in einer fahrenden Straßenbahn genießen.

Die Bahn fährt immer von Dienstag bis Donnerstag zu verschiedenen Zeiten und der Einstiegsort ist „Rond de Grote Kerk“, der Kirchplatz im Zentrum von Den Haag. Von dort aus fährt die Bahn zunächst in Richtung Scheveningen. Bereits auf dieser Strecke befinden sich einige der zahlreichen  Sehenswürdigkeiten Den Haags. Über die Linie 1 geht es dann wieder zurück ins Zentrum des Regierungssitzes, bis hin zum ältesten Bahnhof, der Station Hollands Spoor (1843). Von dort aus wird noch einmal Kurs auf Scheveningen genommen, bis es schließlich erneut Richtung Zentrum und damit auch Ende der Fahrt geht. Eine Fahrt (inklusive dem Vier-Gänge-Menü) kostet pro Person 69,50 Euro.

Die Reservierungsmöglichkeiten und freie Zeiten findet man unter folgender Adresse: www.hoftrammm.nl/reserveren (auf Niederländisch). Ebenfalls kann die Hoftrammm für eigene Feiern oder Betriebsausflüge gebucht werden.
Weitere  Informationen:  www.hoftrammm.nl (auf Niederländisch); www.denhaag.info

Rotkäppchen  im Gemeentemuseum Den Haag

Das Märchen „Rotkäppchen und de böse Wolf“ wird noch bis zum 7. September im Kindersaal des Gemeentemuseums Den Haag ausgestellt. Wer den Kindersaal des Museums betritt, hat sofort das Gefühl ein Teil dieses weltbekannten Märchens zu sein. Man kann sowohl Rotkäppchen auf ihrem Weg durch den Wald zu ihrer Großmutter begleiten, aber der Saal bietet ebenfalls ausreichend Fläche, um in Großmutters Schlafzimmer ein wenig zu spielen oder um sich einfach das Märchen vorlesen zu lassen. Und wer noch ein wenig tiefer in die Märchenwelt eintauchen möchte, der kann sich als Darsteller des Märchens verkleiden.
Gemeentemuseum, Stadhouderslaan, 41, Den Haag, Ausstellung geöffnet bis zum 7. September von Dienstag bis Sonntag, jeweils 11 bis 17 Uhr geöffnet. Weitere Informationen: www.gemeentemuseum.nl

Indonesien während des Tong Tong Fair erleben

Auf der grünen Wiese des Malievelds in Den Haag (direkt neben dem Hauptbahnhof) findet vom 29. Mai bis zum 9. Juni der nach Angaben der Veranstalter größte Eurasische Markt der Welt, der Tong Tong Fair, statt. Der 56. Tong Tong Fair besteht aus dem berühmten Grand Pasar mit seinen indonesischen Pavillons, dem Kulinarischen-Viertel mit zahlreichen Restaurants und Cafés und dem internationalen Tong Tong Festival, einem kulturellen Mix zwischen Ost und West. 
Weitere  Informationen: www.tongtongfair.nl (auf Niederländisch); www.denhaag.info
 
Fähnchentag im Hafen von Scheveningen

Der traditionelle Vlaggetjesdag (Fähnchentag) findet am  Samstag,  14. Juni,  im Hafen von Scheveningen statt. Dies ist ein Event, das jedes Jahr feierlich den neuen Hering („Hollandse nieuwe“) ankündigt und bei dem tausende Menschen zusammen kommen, um den Lieblingsfisch der Niederländer zu feiern. Der Kapitän des ersten Schiffs, das den Hering an Land bringt, hat die Ehre, der Königin eine Kiste Fisch persönlich zu übergeben. Das erste Fass wird bei einer Auktion verkauft und der Gewinn wird für gemeinnützige Zwecke gespendet.

Beim Fähnchentag werden Besucher dazu ermuntert, sich die spektakulären Demonstrationen mit Rettungsboten anzugucken, mitzumachen beim Buchstabieren des Alt-Niederländischen, die königliche Marine zu bewundern, Köche beim Arbeiten live zu sehen,  mitzusingen bei traditionellen Chören – und natürlich Hering zu essen.
Weitere Informationen: www.vlaggetjesdag.com (auf Niederländisch); www.denhaag.info

Neue Ausstellung zum Zweiten Weltkrieg

Einen neuen Saal, der sich ausschließlich mit dem Zweiten Weltkrieg beschäftigt, gibt es im Historischen Museum in Den Haag. Grund für die Errichtung dieses Saals ist die besondere Bedeutung des Zweiten Weltkriegs für Den Haag. Noch heute lassen sich Überreste finden, wie zum Beispiel der Atlantikwall oder einige Bunker in den Dünen. Darüber hinaus hatte Den Haag nach Amsterdam die zweitgrößte jüdische Gemeinschaft, von der viele Mitglieder während des Krieges in Vernichtungslager deportiert  wurden.

Diese  Geschehnisse bekommen nun einen festen Platz im Historischen Museum. In dem neuen Saal wird zum Beispiel das tägliche Leben während des Krieges beleuchtet, der Atlantikwall, das Bombardement und die Judenverfolgung. Darüber hinaus sind eine Auswahl an 3D-Fotos und Exponate aus der Zeit des Krieges zu sehen. Auch für die jungen Besucher ist etwas dabei: So können sie zum Beispiel mittels einer Animation das Bombardement auf Den Haag nacherleben und so erfahren, was am 3. März 1945 während der Bombardierung  passierte.
Weitere Informationen: www.haagshistorischmuseum.nl (Niederländisch und Englisch)

Bild: NBTC

 


Veröffentlicht am: 30.05.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit