Startseite  

23.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Durch Urwälder, Schluchten und liebliche Täler

Die schönsten Wanderwege Deutschlands

Wandern ist Trend. Rund 40 Millionen Deutsche schätzen die Fortbewegung auf zwei Beinen und erobern Deutschlands Wanderwege. Man muss nicht immer weit fahren, um durch tiefe Schluchten und Urwälder zu wandern und dabei schöne Ausblicke zu genießen. Aber Wandern heißt nicht nur entdecken und sich bewegen, sondern ist auch ein wichtiger mentaler Ausgleich zum stressigen Alltag. Wir stellen fünf der schönsten deutschen Wanderwege vor.

Was ist ein guter Wanderweg? Die einen sagen, er soll spektakulär über steile Hänge mit toller Aussicht führen, für die anderen sich dagegen ohne große Höhendifferenzen gemütlich durch das Tal schlängeln. Grundsätzlich wird wohl jeder Wanderfreund zustimmen, dass ein schöner Weg abwechslungsreich, naturbelassen und wenig asphaltiert ist. Das sind nur einige der Kriterien, nach denen die Prädikate für Wanderwege vergeben werden.

Qualitätswege Wanderbares Deutschland
Das Siegel „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ beispielsweise wird von dem Deutschen Wanderverband vergeben. „23 Wahl- und 9 Kernkriterien entscheiden darüber, ob ein Weg das Prädikat Qualitätsweg verdient hat“, erklärt Erik Neumeyer, stellvertretender Geschäftsführer vom Deutschen Wanderverband. „Die Kriterien setzen sich unter anderem aus der Wegbeschaffenheit, der Wegmarkierung, der landschaftlichen Abwechslung, kulturellen Highlights sowie Rastmöglichkeiten zusammen.“

„Zum Beispiel darf der Weg maximal 20 Prozent asphaltiert sein“, so Neumeyer. Rund 105 Wanderwege in Deutschland hat der Verband bislang zertifiziert. Die meisten Wege werden von den regionalen Tourismusverbänden oder Wandervereinen eingereicht. Diese werden vor Ort geschult und übernehmen die Datensammlung und Qualitätsbewertung. Mithilfe der gesammelten Daten erfolgt die Prüfung durch den Wanderverband. Kritische Wegpunkte werden von Mitarbeitern des Verbandes zusätzlich begutachtet. Sobald diese letzte Hürde überwunden ist, bekommt ein Wanderweg das begehrte Siegel. Wir stellen fünf der schönsten Wanderwege vor – aber eines haben alle 105 zertifizierten Wege gemeinsam: Sie eignen sich alle hervorragend für einen Wanderausflug am Wochenende oder auch einen ganzen Wanderurlaub.

Heidschnuckenweg, Lüneburger Heide

Durch die schönsten Heidelandschaften der Lüneburger Heide führt der 220 Kilometer lange Weg von Hamburg nach Celle und stellt eindrucksvoll unter Beweis, dass ein spannender Wanderweg auch ohne Berge auskommt. Zwischen den Heideflächen geht es durch Flusstäler, Wälder und weite Felder, die bis zum Horizont reichen.

Urwaldsteig Edersee, Nordhessen
Auf Schritt und Tritt mit der Natur geht es auf dem Urwaldsteig rund um den Edersee. Verschlungene Pfade über Stock und Stein machen den 68 Kilometer langen Weg zu einem unvergesslichen Naturerlebnis. Immer wieder erwarten den Besucher atemberaubende Ausblicke auf die einzigartige Wald- und Seenlandschaft und den Naturpark Kellerwald-Edersee.

Kammweg Erzgebirge-Vogtland
Der knapp 300 Kilometer lange Kammweg verbindet die Bundesländer Sachsen, Bayern und Thüringen. Von Altenberg-Geising im Osterzgebirge geht es durch das Vogtland nach Blankenstein in Thüringen, dem Startort des Rennsteiges. Ob Tageswanderung oder ausgedehnter Wanderurlaub – der Kammweg bietet abwechslungsreiche Landschaften für jedermann.

Schluchtensteig Schwarzwald

Rauschendes Wasser, spritzende Gischt – durch eine zerklüftete Canyonlandschaft vorbei an grün bemoosten Felswänden führt der 118 Kilometer lange Schluchtensteig Schwarzwald. In einem weiten Bogen geht es durch den Naturpark Südschwarzwald von Stühling bis zur Weber- und Textilstadt Wehr. Wer Wasserfälle und Talland-schaften mag, wird den Schluchtensteig lieben.

Rhein-Burgen-Weg, Rheinland
Zu den schönsten Touren im Tal des romantischen Rheins gehört der Rhein-Burgen- Weg, der links des Rheins von Bingen bis Remagen-Rolandseck verläuft. Auf rund 200 Kilometern führt der Weg vorbei an einstigen Rittersitzen und Wehranlagen. Neben diesen kulturellen Höhepunkten bietet der Wanderweg auch wandertechnische Herausforderungen und fantastische Panoramablicke auf die liebliche Rheinlandschaft.

Weitere Informationen zu allen 105 Wegen: www.wanderbares-deutschland.de

Bild:
Petair | fotolia

 


Veröffentlicht am: 12.06.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit