Startseite  

21.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Alte Männer

Mit Würde altern - das scheint nicht einfach

In den vergangenen Tagen tauchten immer wieder gealterte Männer in meinem Blickfeld auf. Da rockten die Stones in der Berliner Waldbühne, da traf ich Otto Walkes, den großen Klaus vom ehemaligen Blödel-Duo "Klaus und Klaus" und den Moderator Carlo von Tiedemann anlässlich der Matjes-Begrüßungsparty durch den Hamburger Kult-Kümmel Helbing in der Fischauktionshalle der Hansestadt.

Alles sind Männer, die seit Jahrzehnten im Licht der Öffentlichkeit stehen. Es sind somit aber auch Männer, die in die Jahre gekommen sind. Heißt auf gut deutsch: Es sind alles ältere beziehungsweise alte Männer. Die haben - wie alle Menschen - ein Problem: Wie mit dem Alter umgehen?

Den Stones und vor allem ihrem noch immer drahtigen Frontmann Mick Jagger sah man zumindest auf den ersten Blick ihr Alter nicht an. Die Süddeutsche.de titelte dann auch nicht grundlos "Gespenstisch jugendlich". Erst wer genauer hinsah, dem fiel auf, dass der Alt-Rocker auf seine 50-Metersprints über die Bühne verzichtete. Als er dann doch einmal so 30 Meter über die Bühne jagte, wurde die Stimme etwas dünner. Hallo: So fit möchte ich mit 70 auch noch sein.

Das Gegenteil erlebte ich dann beim Helbing-Event in Hamburg. Otto - der mit dem Ottifanten - betrat den VIP-Bereich und am Pressetisch hörte man nur eines: Ist der alt geworden. In der Tat machte der Komiker keinen guten Eindruck. Doch Otto scheint das zu ignorieren. Die dünn gewordenen Haare hingen so unter dem Basecap heraus, als ob sie dort angeklebt waren - was nicht der Fall war. Auch sonst scheint Otto Rolle und reales Leben kaum noch unterscheiden zu können. Das war nicht nur mein Eindruck. Auch die Kolleginnen fanden, dass er besser daran täte, in Würde zu altern.

Ganz anders Grandseigneur Carlo von Tiedemann. Der altgediente Moderator machte im unverzichtbaren Clubjackett wie schon vor dreißig Jahren eine gute Figur. Die unverwechselbare Stimme fasziniert noch immer. Seine 70 sieht und merkt man Carlo, wie ihn die Hamburger liebevoll nennen, nicht an.

Wieso ich Ihnen das erzähle? Weil offensichtlich immer mehr Männer Schwierigkeiten damit haben, ihr Alter zu akzeptieren. Früh galt, das Falten, das graue Haare, das selbst ein Bauchansatz einen Mann erst interessant machen. Heute hat augenscheinlich der Jugendwahn auch die Männerwelt erfasst. Dass führt nun sogar bei uns Kerlen dazu, dass wir viel - manchmal viel zu viel - dafür tun, um nicht zu altern, um zu mindest jünger zu wirken.

Das gelingt - wie auch bei den Frauen - leider nur in wenigen Fällen. Die Mehrzahl macht sich eher lächerlich. Mann zeigt so, dass er nicht mit sich im Reinen ist. Dabei haben wir Männer es viel leichter als die Frauen, mit eine gewissen Würde zu altern. Das heißt ja nicht, dass wir uns als "alter Sack" präsentieren müssen. Selbstverständlich sollen wir uns nicht hängen lassen, sollen für unsere geistige und körperliche Fitness etwas tun, sollen uns pflegen und auch modisch kleiden. Nur eins sollten wir auf jeden Fall vermeiden: peinlich zu wirken. Man ist nun mal keine 20 oder 30 mehr. Das kann man bedauern. Ändern kann man es nicht.

Doch wie sang einst Udo Jürgens: "Mit 66 fängt das Leben erst an". Klar kann man sich dann eine Harley kaufen. Doch muss man die verbliebenen Haare noch zum Zopf binden?

Ich mache mir jetzt mein ganz jugendliches Frühstück.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück.

 


Veröffentlicht am: 12.06.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit