Startseite  

17.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Gute Aussichten für Wanderer

Das Bergparadies Saalachtal

Die Qual der Wahl haben Wanderer im Salzburger Saalachtal, einem der schönsten Wandergebiete der Alpen. Die Orte der Region, Lofer, Weißbach, St. Martin und Unken, sind Mitglied der Österreichischen Wanderdörfer, was Wandergenuss pur verspricht. Weißbach wurde zusätzlich als ÖAV-Bergsteigerdorf ausgezeichnet.

Von gemütlichen Talwanderungen, Aufstiegen über saftige Bergwiesen oder Wälder zu den zahlreichen Almen bis zu Gipfelbesteigungen: Mehr als 400 Kilometer ausgeschilderte Wege aller Schwierigkeitsgrade garantieren, dass sowohl für Bergfexe als auch für Genusswanderer im Salzburger Saalachtal das Richtige dabei ist. Besonders Familien sind von der Almenwelt Lofer begeistert.

Für Spaß und Abwechslung entlang des sehr gut beschilderten Wegs sorgen Wasserfälle, zahlreiche Schautafeln, Spiele und Quizfragen. Zur Stärkung gibt es in den Restaurants regionale Schmankerln. Wer danach noch Energie hat, besteigt das Grubhörndl (1.747 m) oder das Dietrichshorn (1.542 m). Auch die Erlebniswanderwege sorgen bei Groß und Klein für Begeisterung.

Beim Geschichte-Erlebniswanderweg wird die Geschichte Unkens wieder lebendig. Highlights sind die Festung Kniepass sowie das Heimathaus Kalchofengut, in dem Neugierige erfahren, wie die Bauern der Region früher gelebt und gearbeitet haben.

Der Alm-Erlebnisweg führt durch dunkle Bergwälder, zu alten Almen und imposanten Wasserfallkaskaden. An seinem Ende wartet ein atemberaubender Blick auf die umliegenden Gebirgszüge. Im Geologiepark St. Martin durchstreifen Wanderer auf der Suche nach der bekannten Gletschermühle das Bouldergebiet Fuchsloch. Wer Glück hat, findet versteinerte Fossilien aus vergangenen Zeiten. Besonders an heißen Tagen ist ein Abstecher in die Strohwollner Schlucht eine willkommene Abkühlung.

Der Orchideen-Wanderweg in St. Martin führt durch die Vorderkaserklamm, vorbei an schroffen Felsen und sprudelnden Bächen. Viele verschiedene heimische Orchideenarten blühen hier. Am schönsten sind sie in der Hauptblütezeit, im Juni und Juli.

Der Themenweg „Erlebnislandschaft Weißbach“ lässt Wanderer die intakte Kulturlandschaft der Region erleben. Es geht vorbei an blühenden Wiesen, Wäldern, Bächen und Moorgebieten. Verschiedene Stationen vermitteln spielerisch Wissen über die Natur und die Geschichte.

Die GPS-Routen zu den schönsten Saalachtaler Wanderwegen gibt es unter www.lofer.com zum gratis-downloaden. Geschulte Guides bieten außerdem wöchentlich geführte Wanderungen zu den schönsten Punkten des Salzburger Saalachtals an.

Ein Geheimtipp sind ihre Sonnenaufgangswanderungen in der Almenwelt Lofer: Noch im Dunkeln geht es los, damit alle Bergfexe den Sonnenaufgang vom Gipfel aus verfolgen können. Im Anschluss werden sie mit einem zünftigen Almfrühstück verwöhnt. Auch eine Wildkräuterwanderung in St. Martin bei Lofer hinauf zur Hundfußalm oder eine Naturparkwanderung zur Almkäserei auf der Kallbrunnalm sind unvergessliche Erlebnisse.

Besonderer Service: Wandern ohne Gepäck

Touren von Ort zu Ort, von Tal zu Tal, ganz ohne Gepäck: So ist Wandern am schönsten! Darum hat der Tourismusverband Salzburger Saalachtal zwei Packages geschnürt, die das möglich machen. Die „Family Hiking“-Wanderwoche bietet ein individuelles Wandervergnügen für die ganze Familie. Je nach Kondition und Alter geht es zu imposanten Klammen, hoch hinaus auf vier Gipfel, an abwechslungsreichen Erlebniswegen entlang oder in ein ursprüngliches Naturbadegebiet. Auf der „Route der Klammen“ erwandern Bergfans eindrucksvolle Naturdenkmäler. Besonders beeindruckend sind die Saalachtaler Naturgewalten: die 400 Meter lange und 80 Meter tiefe Vorderkaserklamm, die 12.000 Jahre alte Seisenbergklamm sowie die Lamprechtshöhle. Mit einer Gesamtlänge von 51 Kilometern ist letztere eines der größten Höhlensysteme Europas.

Stoabergmarsch24: In 24 Stunden von Fieberbrunn ins Saalachtal

Auch 2014 können Bergfexe beim Stoabergmarsch24 (07.–08.06.14) wieder zeigen, was in ihnen steckt. In 24 Stunden wandern sie auf rund 50 Kilometern Strecke insgesamt 2.000 Höhenmeter bergauf und 2.660 Höhenmeter bergab: ohne Schlaf, nur mit kurzen Pausen. Los geht’s in Fieberbrunn in Tirol. Von dort gehen alle Teilnehmer über die Eiserne Hand und die Burgeralm hinauf auf den Sonnkogel und anschließend hinunter zum Pass Griessen. Dann führt der Weg über den Römersattel ins Saalachtal. Dort geht’s von Weißbach bei Lofer bis Saalfelden, wo nach rund 50 Kilometern Strecke das Ziel wartet.

Wandern ohne Gepäck: Route der Klammen – Wochenprogramm (bis 25.10.14)

Leistungen: 7 Ü, 6 Wandertage von Ort zu Ort, täglicher Transport des Gepäcks zum Zielort, Wanderkarte, Wanderbuch „Wandern ohne Gepäck“, Erinnerungsnadel, Eintritt ins Steinbergbad Lofer, Eintritt ins Freizeitzentrum in Unken, Auffahrt mit der Almbahn I bis zum Loderbichl, Eintritt in die Saalachtaler Naturgewalten (Vorderkaserklamm, Lamprechtshöhle, Seisenbergklamm), auf Wunsch: Transfer in die Almenwelt Lofer – Preis p. P.: in Pensionen inkl. Frühstück ab 325 Euro, in Gasthöfen mit HP ab 425 Euro

Wandern ohne Gepäck: Route der Klammen – Kurzprogramm (bis 25.10.14)

Leistungen: 4 Ü, 3 Wandertage von Ort zu Ort, täglicher Transport des Gepäcks zum Zielort, Wanderkarte, Wanderbuch „Wandern ohne Gepäck“, Erinnerungsnadel, Eintritt ins Steinbergbad Lofer, Eintritt ins Freizeitzentrum in Unken, Auffahrt mit der Almbahn I bis zum Loderbichl, Eintritt in die Saalachtaler Naturgewalten (Vorderkaserklamm, Lamprechtshöhle, Seisenbergklamm), auf Wunsch: Transfer in die Almenwelt Lofer – Preis p. P.: in Pensionen inkl. Frühstück ab 225 Euro, in Gasthöfen mit HP ab 279 Euro

Family Hiking (28.06.–06.09.14)

Leistungen: 7 Ü im Gasthof/Hotel (je 2 N. in Lofer und Unken/Heutal sowie 3 N. in St. Martin) inkl. HP, 6 Wandertage von Ort zu Ort– Preis pro Familie: (2 Erwachsene und bis zu zwei Kinder bis 12 J.) 899 Euro

Quelle: Salzburger Saalachtal

 


Veröffentlicht am: 14.06.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit