Startseite  

27.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Honda CR-V 2.2 I-DTEC Executive 4WD Automatik

Michael Weyland testet

Es gibt immer wieder Typenbezeichnung von Autos, die zu einem Knoten in der Zunge führen. Wie beim Honda CR-V 2.2 I-DTEC Executive 4WD Automatik. Fahren ist dagegen absolut unproblematisch!

Darum geht es diesmal!

Heute ist so einer dieser Tage an denen ich mich frage, warum ich nichts Richtiges gelernt habe. Millionärssohn beispielsweise oder noch besser, Milliardärssohn. Nun ist es nicht so, dass mein Job mir keine Freude machen würde, aber es kommenden immer wieder Tage, an denen die Typenbezeichnung des Autos mir schon fast einen Knoten in die Zunge macht. Wir sprechen heute über den Honda CR-V 2.2 I-DTEC Executive 4WD Automatik. Sie verstehen was ich meine?! Was dem Auto als solchem übrigens keinen Abbruch tut, weil der CR-V jede Menge Spaß macht.



Das Outfit!

Der Honda CR-V fällt in die Kategorie der so genannten SUV, also der Sports Utility Vehicles. Entsprechend bullig und kraftvoll sieht er aus. Trotzdem fährt er sich erfreulicherweise wie ein ganz normaler PKW.


Power und Drive!

Unter der Haube werkelt ein 2.2 I-DTEC Common-Rail mit Dieseldirekteinspritzung und 150 PS (110 kW). Tempo 100 wird beim automatisch geschalteten CR-V nach 10,6 Sekunden erreicht, die Spitze bei 190 km/h. Das alles darf man heutzutage natürlich nicht mehr losgelöst sehen, sondern immer im Zusammenspiel mit den Verbrauchswerten. Im kombinierten Verbrauch laufen 6,8 l Diesel auf 100 km durch die Brennräume, das entspricht einer CO2 Emission von 180 g/Kilometer.

Die Kosten!

Den Honda CR-V bekommt man ab 22.990 €, mehr Leistung und mehr Ausstattung führen natürlich zu einem höheren Preis. Unser Testkandidat, der Honda CR-V 2.2 I-DTEC in der Executive Ausführung als 4WD liegt bei 37.805 €. Da wir das Fahrzeug mit Automatik geordert hatten, waren dafür weitere 1.900 € fällig, aber die sind gut angelegt, Automatik fahren macht einfach mehr Spaß – mir zumindest.



Das Gesamtbild!

Also ich sage es mal ganz offen: natürlich braucht man nicht alles, was in so einem Fahrzeug drin ist, aber eine Executive Ausführung ist schon angenehm. Wobei selbst da kurioserweise nicht alles inklusive ist.

Was mir übrigens besonders viel Spaß macht ist auf Parkplätzen schon aus der Ferne auf Knopfdruck die Heckklappe aufgehen zu lassen. Bevorzugt natürlich dann, wenn grade jemand dran vorbei geht!

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter http://www.was-audio.de/aatest/2014_kw_25_Honda_CRV_2_2_I-DTEC_Executive_4WD_Automatik_Autotipp_kvp.mp3

Fotos: © Honda Motor Europe Ltd.

 


Veröffentlicht am: 16.06.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit