Startseite  

26.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Litauen: Paradies für Freizeitsportler

Aktiv an Küste, Seen und Flüssen

Die Sommermonate bieten Freizeitsportlern während ihres Urlaubs in Litauen eine Fülle an Möglichkeiten um aktiv zu sein: vom Segeln über Kanufahren und Kitesurfen bis hin zum Radfahren oder Golfen ist alles möglich. Litauen verfügt über ein gut ausgebautes Fahrradwegenetz, eine Vielzahl an Flüssen und Seen, die sich zum Paddeln eignen sowie Charter-Segelboote zur Erkundung des Kurischen Haff und der Ostsee. Wir haben die besten Tipps für den aktiven Sommerurlaub in Litauen zusammengestellt:

Land der Flüsse und Seen


Über 800 Flüsse und fast 3.000 Seen bieten Kanu- und Kajakfahrern traumhafte Möglichkeiten zum Paddeln in verschiedensten Schwierigkeitsstufen. Die Ula, ein kleiner Fluss im Süden des Landes nahe des Dzukija Nationalparks, eignet sich vor allem für erfahrenere Paddler. In einer zwei- bis drei-Tagestour lassen sich die 65 Flusskilometer von Dubiciai nach Merkys durch die weitgehend unberührte Landschaft zurücklegen. Die Strecke führt vorbei an Schluchten und geologischen Aufschlüssen, durch bewaldetes Gebiet und über den Ula-See. An manchen Stellen müssen natürliche Hindernisse wie umgefallene Bäume und Gestrüpp überwunden werden. Zum Schutz der Tier- und Pflanzenwelt ist die Ula nur vom 1. Mai bis 1. Oktober für maximal 100 Boote pro Tag befahrbar. Auf der Strecke liegen ausgewiesene Zeltplätze.

Auf zwei Rädern entlang der Küste


Im eigenen Tempo lassen sich die windverwehten Sanddünen, frischen Kiefernwälder und kleinen Fischerdörfchen der Kurischen Nehrung am besten erkunden. Ein 52 kilometerlanger Abschnitt des Küstenradwegs 10, der von der lettischen Grenze im Norden bis zur russischen Grenze auf der Kurischen Nehrung reicht, ermöglicht Freizeitradlern und Familien ein besonderes Naturerlebnis. Zu den Höhepunkten entlang der Strecke zählen der Hexenberg Raganu Kalnas bei Juodkrante, die Tote Düne auf halbem Weg von Juodkrante nach Pervalka, die kiefernbewachsenen Düne von Vezekrug – die höchste Erhebung der Nehrung – und die Parniddener Düne bei Nida. Für Abwechslung am Rückweg sorgt die Möglichkeit, mit einem Boot von Nida über das Kurische Haff nach Vente oder Minija (Minge) im Memeldelta überzusetzen. Auch hier verläuft ein Teil des Küstenradwegs 10 zurück nach Klaipeda. Fahrräder können in Klaipeda sowie verschiedenen Orten auf der Nehrung geliehen werden.

Vom Wind getrieben

Ein kleines Segelrevier zwar, jedoch landschaftlich sehr abwechlsungsreich, bietet das Kurische Haff gerade für Segelanfänger gute Voraussetzungen. Von Klaipeda aus geht die Tour entlang der Ostseite der Kurischen Nehrung vorbei an den Orten Juodkrante, Pervalka und Preila bis Nida. Auf der Festlandsseite liegen mit der Vogelwarte am Windenburger Eck und gemütlichen Dörfern im Memeldelta weitere sehenswerte Punkte. Rund 14 Kilometer weit hinein ins Hinterland lässt sich der Nemunas (deutsch Memel) von der Mündung flussaufwärts mit dem Segelschiff befahren. Der in Klaipeda ansässige Yacht-Charter Gosail bietet moderne Chartersegelboote für individuelle Segeltouren – mit oder ohne Skipper – an. Die Segelsaison dauert von Mai bis September.

Weitere Aktivmöglichkeiten

In der Broschüre „Aktivtourismus in Litauen“ des Litauischen Fremdenverkehrsamtes sind Tourentipps zu diesen und vielen weiteren Ausflügen auf Flüssen, Seen und Radwegen zusammengestellt. Neben Tipps zum Paddeln, Radfahren und Segeln gibt die Broschüre auch Informationen zu den Themen Reiten, Golfen und Heißluftballonfahren. Auch für die kalte Jahreszeit hat Litauen Aktivitäten an der frischen Luft zu bieten: Beim Eissegeln auf dem zugefrorenen Kurischen Haff kommen erfahrene Eissegler gerne Mal auf eine Geschwindigkeit von bis zu 80 km/h. Die Broschüren kann kostenlos beim Fremdenverkehrsamt bestellt werden.

 


Veröffentlicht am: 17.06.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit