Startseite  

26.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Buten und binnen

Angelvergnügen auf Sylt

Die einen sitzen den ganzen Tag am Ufer und sehen verträumt ihrer Rute hinterher. Die anderen wollen das Meer und die Wellen spüren und lassen sich per Schiff zu den Fanggründen um Sylt fahren. Beides ist möglich: Angler finden auf und um die Insel gute Reviere – im offenen Meer, in der Brandung, an der Hafenmole oder sogar im Binnengewässer. Petri heil!

Einst waren es die Walfänger, die von Sylt aus aufs Meer hinaus zogen – noch heute erzählen die Kapitänshäuser von Keitum die Geschichte von rauer See und dem Kampf Mann gegen Naturgewalten. Doch mal ganz abgesehen von der Tatsache, dass Wale heutzutage unter Schutz stehen und sowieso keine Fische sind – Angeln auf Sylt steht für Erholung, für nachhaltigen Sport und fachkundige Begleitung, etwa durch den Sylter Anglerverein.

So könnte ein Urlaubstag auf Sylt aussehen: einfach mal abschalten, die Ruhe genießen und sehen, was anbeißt. Dass sich so mancher sein Abendessen mitten auf einer Insel ausgerechnet aus den Sylter Binnengewässern angelt, dürfte viele zunächst einmal überraschen. Doch in idyllischer Lage im Osten der Insel liegt das Katrevel, ein kleiner Binnensee, der über eine ausgewogene Artenvielfalt an Fischen verfügt. Das Vorkommen teilt sich auf in Hecht, Zander, Barsch, Aal, Karpfen, Schleie sowie verschiedene Weißfischarten. Auch die Nössekuhle, die einst entstand, als für den Hindenburgdamm Sand ausgebaggert wurde, ist heute ein Angler-Revier und gehört dem Anglerverein Sylt e.V. Er pflegt den Fischbestand sowie die dazu gehörige Flora und Fauna und macht die Nössekuhle zu einem beliebten Ausflugsgebiet - nicht nur für Angler.

Zwischen Tinnum und Morsum wiederum schlängelt sich der Siel auf einer Länge von 60 Kilometern durch Wiesen und Felder. 18 Kilometer davon dürfen beangelt werden, der Rest gehört allein der Natur. Die Wassertiefe variiert zwischen einem halben und eineinhalb Metern – sie wird durch die Schleusen im Deich reguliert. Auch dieser Wasserlauf glänzt durch eine Vielzahl an Fischarten: Karpfen, Schlei, Döbel, Aland, verschiedene Weißfischarten, Hecht, Barsch und Aal sind hier vertreten.

Doch wer auf Sylt Urlaub macht, sollte es auf keinen Fall versäumen, die Angel auch im Meer auszuwerfen. Vor dem Weststrand sind ganzjährig Plattfische und Dorsche unterwegs, in den Sommermonaten kommen Makrelen und Hornhechte (unter Anglern „Hornis“ genannt) hinzu. Brandungsangeln mit geeigneter Ausrüstung lohnt sich vor allem in der Abenddämmerung und mit jenen Ködern, die das Meer frei Haus liefert: Wattwürmer, Muscheln und Krabben. Hier ist jeder Fang durchaus hart erkämpft, doch das Naturerlebnis (und das Abendessen) entschädigen für alle Mühe. Als besonders gutes Gebiet gilt der Hörnumer Hafen.

Wer weiter hinaus aufs Meer will, sollte eine Fahrt mit der Reederei Adler Schiffe ins Auge fassen. Denn wenn pünktlich Anfang Juli Makrelen in großen Schwärmen vor der Sylter Westküste auftauchen, stechen auch die beiden Kutter „Gret Palukka“ und „Rosa Palukka“ vom Hafen List aus in See. Die knapp vierstündigen Angel-Touren führen nach der Passage von Königshafen und Ellenbogen entlang der dänischen Insel Rømø aufs offene Meer hinaus. Einfache Angeln kann man an Bord leihen. Auf der Rückfahrt zum Hafen werden dann noch die Ruheplätze der Seehunde passiert. Und dieser Anblick allein ist schon eine Fahrt wert.

Wer Fische in der Nordsee fangen möchte, benötigt dazu einen Jahresfischereischein. Wer in den Binnengewässern sein Glück versuchen will, bedarf zusätzlich einer Angelerlaubnis, die in den Tourist-Services in den Dörfern des Sylters Ostens erhältlich ist. Der Anglerverein Sylt bietet zudem zahlreiche Informationen und Veranstaltungen an, die sowohl Einsteigern als auch Fortgeschrittenen und Profis gerecht werden.

Weitere Informationen zum Thema Angeln auf Sylt im Internet auf www.sylt.de, www.anglerverein-sylt.de sowie auf www.adler-schiffe.de.

Foto:
Sylt Marketing GmbH

 


Veröffentlicht am: 19.06.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit