Startseite  

25.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Fiori di Luce: Wein – Erde - Blätter

Präsentation der neuen Edition des „Casa di Luce“-Projektes in Zusammenarbeit mit Venini

Fiori di Luce, so heißt die  neue Kollektion dreier Vasen, die von Venini hergestellt werden für „Casa di Luce“, das Projekt, mit dem seit sechs Jahren die einzigartige und elegante Persönlichkeit dieses großen Weines durch exzellente Produkte italienischer Manufakturen zelebriert  wird.

Nur zehn Exemplare werden von dieser Dreierserie hergestellt, und sie ist das Remake eines echten Venini-Klassikers: „Calla“. Diese Vase wurde von der schwedischen Designerin Tyra Lundgren entworfen und 1948 auf der Biennale in Venedig vorgestellt (später wurde sie zu einer Ikone der noblen Marke aus Murano).

Das Modell wurde nicht nur aufgrund seiner eleganten und weichen Form (die auch für Luce charakteristisch ist) ausgewählt, sondern auch weil Tyra Lundgren sich für ihre Kreationen, bei denen häufig Blumen, Blätter, Fische und Vögel im Vordergrund stehen, von der Natur inspirieren ließ.

Gemeinsamer Nenner der Dreierserie ist die Farbe Rot, die Farbe des Weines

Die erste der drei Fiori di Luce heißt Vino: ein schillerndes, transparentes Rot, das mit der im 15. Jahrhundert in Murano erfundenen Opalino-Technik realisiert wurde. Die zweite trägt den Namen Terra: die Applizierung von Gold-Blättern auf der Opalino-Basis erinnert an die Unregelmäßigkeit der verschiedenen Substanzen des Erdbodens. Die letzte firmiert als Foglia, und bei ihrer Herstellung ersteht mit Hilfe der Fenicio-Technik das Netzwerk der Äderung der Weinblätter auf der Vase wieder. 

Mit Fiori di Luce wird dem Wein Form gegeben: seine Essenz, die intensiven und lebhaften Farbschattierungen werden durch die Kunst des Glasbläsers interpretiert, die den flüssigen Wein in eine feste Materie verwandelt.
Nur Venini konnte diese Magie Gestalt annehmen lassen und mit Hilfe der drei verschiedenen Techniken zur Verarbeitung des Glases den Weg von Luce beschreiben.

„Ich bin sehr stolz auf die Zusammenarbeit mit einem Symbol italienischer Kreativität und Kunst wie Venini“ kommentiert Lamberto Frescobaldi, der sich seit der Gründung persönlich um Luce kümmert. „Ich selbst bin ein großer Verehrer dieser Kunstwerke und besitze ein sehr bedeutendes Exemplar, das mir anlässlich meiner Hochzeit geschenkt wurde“.

Giancarlo Chimento, Präsident und CEO von Venini, sagt von sich, er sei „begeistert von der Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen. Beide müssen unbedingt erhalten bleiben, ein italienisches Kulturgut, das weltweit bekannt gemacht werden sollte. Bisher sind es noch ziemlich wenige Produktionen, für die eine rein manuelle Fertigung durch erfahrene Handwerker charakteristisch ist, und das sind auch die Stärken unserer beiden Betriebe.“

 


Veröffentlicht am: 25.06.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit