Startseite  

20.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Männer auf der Überholspur

Schönheitschirurgische Eingriffe liegen nicht nur bei Frauen im Trend

In den letzten Jahrzehnten gewann die männliche Schönheit zunehmend an Bedeutung. Heute gilt Attraktivität bei ihnen als Wegbereiter des Erfolgs, sowohl privat als auch im Beruf. Deshalb achten sie darauf, gut auszusehen und dementsprechend bei anderen gut anzukommen. Dabei reicht es für das eigene Wohlbefinden nicht unbedingt aus, etliche Stunden im Fitnessstudio zu verbringen.

Dr. Ingo Dantzer, Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie und Leiter der Klinik am Weserbogen in Nienburg, stellt fest: „Männer, die ihr Äußeres mithilfe der Ästhetischen Chirurgie verjüngen oder verändern wollen, gehören heute zur festen Klientel meiner Klinik.“ Zu den häufigsten chirurgischen Behandlungen bei Männern zählten in den letzten Jahren die Entfernung von Schlupflidern und Tränensäcken oder auch Unterspritzungen gegen Falten, um wieder ein frisches, waches Aussehen zu erlangen. Mittlerweile sind minimalinvasive Eingriffe wie Kinn-, Wangen- oder Nasenkorrekturen auf dem Vormarsch, da diese Partien männliche Gesichter besonders prägen.

Kinnkorrekturen besonders beliebt Als entscheidendes Merkmal für Attraktivität und Durchsetzungskraft eines Mannes gilt das Kinn. Es entscheidet mit Form und Kontur über die Wirkung des Gesichts und nimmt großen Einfluss auf die Gesamterscheinung. Ein sehr schmales oder vorstehendes Kinn lässt Gesichter meist schwach und weich wirken. Um betroffenen Männern Ausdrucksstärke zu verleihen, hilft eine Kinnkorrektur. Dr. Ingo Dantzer erläutert: „Bei diesem recht einfachen Eingriff werden Kinnimplantate, zum Beispiel aus Silikon, auf dem darunter liegenden Knochen aufgelegt, sodass Nase und Kinn in der richtigen Proportion zueinander stehen. Eine weitere Möglichkeit, die Form des Kinns zu verändern, bietet eine Unterspritzung mit einer speziellen Hyaluronsäure.“

Neugeformte Ohren Durch Kurzhaarfrisuren fallen abstehende Ohren bei Männern besonders auf. Wie Nase, Mund und Augen prägen sie das ästhetische Bild des Gesichts. Kleine Eingriffe verändern das Lebensgefühl in einem solchen Fall bereits deutlich, denn Stellung, Form und Größe von Ohren gelten als einfach zu korrigieren. Unter lokaler Betäubung formt der Arzt den Ohrknorpel neu und legt ihn an. Auch Ohrläppchen tragen zur Attraktivität eines Mannes und der Symmetrie des Gesamtbildes bei. „Je nach Wunsch können wir Ohrläppchen verkleinern, neu formen und überschüssige Haut entfernen“, erklärt der Mediziner.

Wunsch nach markanten Wangenknochen Definierte Wangenknochen bei Männern gelten als äußerst attraktiv. Als bestes Beispiel gilt wahrscheinlich Johnny Depp mit seinen sehr ausgeprägten und markanten Gesichtszügen. Im Alter nehmen Elastizität und Spannkraft der Haut jedoch ab und die Wangen fallen ein. Das Gesicht wirkt müde und abgespannt. „Mit Hyaluronsäure oder Eigenfett lassen sich Wangenknochenbereiche leicht anheben und verleihen so neue Frische. Für lang anhaltende Ergebnisse empfehlen sich Unterspritzungen mit Eigenfett aus Bauch, Oberschenkeln oder Gesäß“, so Dr. Ingo Dantzer. Bei dieser Methode zeigen sich optimale Ergebnisse nach etwa zwei bis drei Sitzungen. Mit Hyaluronsäure ist das Resultat sofort sichtbar, hält bis zu zwei Jahre an und lässt sich anschließend wieder auffrischen.

Attraktive Nase Auch die Nase trägt zur Unverwechselbarkeit eines jeden Menschen bei. Da sie mitten im Gesicht liegt, lässt sie sich auch nicht verstecken. „Für Männer, die unter der Form ihrer Nase leiden, gibt es die Möglichkeit, mit Hyaluronsäure Höcker auszugleichen oder Nasenspitzen anzupassen. Bei dieser Behandlung lassen sich Nasenbereiche sehr gut formen und zwar ohne einen operativen Eingriff an Knochen oder Knorpel“, erklärt Dr. Ingo Dantzer. Auch bei leichten Schiefstellungen ist Hyaluronsäure einsetzbar.

 


Veröffentlicht am: 26.06.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit