Startseite  

18.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Internationaler Tag des Kusses

Single.de auf den Spuren des schönsten Lippenbekenntnisses

Kein anderes Zeichen der Zuneigung hat sich weltweit in der Geschichte des Menschen so sehr verbreitet wie der Kuss. Forscher gehen davon aus, dass 90 Prozent der Menschen „küssen“. Aber warum ist der Kuss für uns Menschen so wichtig und welche Vielfalt steckt dahinter? Single.de informiert Euch über Fakten und die häufigsten Kusstypen zum internationalen Tag des Kusses am 6. Juli.

Zwölf Sekunden und meistens ein nach rechts geneigter Kopf, egal ob zärtlich, romantisch, aufregend oder leidenschaftlich – der Kuss gilt als einer der schönsten und intimsten Liebesbeweise. Dabei sagt die liebevolle Berührung der Lippen oft mehr als tausend Worte und verbraucht auch noch bis zu 20 Kalorien. Der Kuss macht unser Leben aber nicht nur schöner, sondern auch länger: Viel küssen kann die Lebensdauer um bis zu fünf Jahre verlängern.

Doch welche Kusstypen gibt es so unter uns?

Der Romantiker: Für viele ist ein Kuss nicht nur ein Kuss, sondern der Inbegriff der Romantik. Und so küsst er auch, der Romantiker: Vorsichtig und ohne Eile, aber mit unglaublich viel Gefühl.

Der Aufreißer: Dieser Typ ist nur auf eine heiße Nacht aus und nimmt somit kaum Rücksicht auf die Bedürfnisse des Kusspartners, was sich auch beim Küssen widerspiegelt. Lippenbekenntnisse des Aufreißers sind nicht zu empfehlen. Ein  schneller, freundlicher Abgang ist dann die sicherste Lösung.

Der Züngler: Dieser Typ küsst mit viel Zunge. Seine Technik dabei muss sehr ausgefeilt sein, da der Kusspartner sonst eher das Gefühl haben kann, einen Hubschrauber in seinem Mund zu haben.

Der Feuchtküsser: Dieser Küsser hat es schwer, überhaupt in die Nähe eines guten Kusses zu kommen. So vermitteln die Lippenbekenntnisse eines Feuchtküssers eher  das Gefühl im Schwimmbad zu sein und gleichzeitig aufgefressen zu werden.

Der Picker: Bei diesem Kusstyp handelt es sich um eine besondere Form des Zünglers. Der Picker „sticht“ ähnlich wie ein Wellensittich mit seiner Zunge beliebig im Mund des Gegenübers herum. So fällt es leider schwer, den Kuss zu genießen.

Ganz egal welcher Kusstyp Euch auch immer über den Weg läuft, eines ist klar: Das Küssen werden wir wohl nie sein lassen. Und damit Ihr gar nicht erst aus der Übung kommt, könnt Ihr auf Single.de  den richtigen Partner für stundenlanges Knutschen finden. Einfach Profil anlegen, losflirten und küssen was das Zeug hält.

Foto: H. Harff

 


Veröffentlicht am: 06.07.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit