Startseite  

29.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: 7:1

Auch Siege machen sprachlos

Egal ob Fußballfan oder Fußballmuffel, wer das Ergebnis des gestrigen WM-Halbfinalspiels Brasilien gegen  Deutschland ließt, reibt sich auch heute noch die Augen. Deutschland besiegte den selbsternannten Favoriten dieses Turniers mit 7:1.

Was war da in Belo Horizonte passiert? Keine Ahnung, muss ich auch jetzt noch zugeben. Nur eines ist klar: Alle die das Spiel sahen, waren Zeuge eine Sensation. Wer hat schon einmal in fünf Minuten drei und in einer Halbzeit fünf Tore gegen eine Brasilianische Nationalmannschaft geschossen? Wann endete ein WM-Halbfinale mit so einem Ergebnis? Zumindest letztere Frage ist leicht zu beantworten: nie!

Mich hat nicht nur die schiere Zahl der Tore - es waren tatsächlich sieben gegen Brasilien - begeistert. Ich war vor allem davon überrascht, wie die Tore fielen.  Das war eine mannschaftliche Gemeinschaftsleistung, wie man nur selten zu sehen bekommt. Doch ist das allein der Grund für einen solchen Kantersieg? Ich weiß es nicht. Ja, die Brasilianer mussten auf ihren gelbgesperrten Abwehrchef und Kapitän Thiago Silva verzichten und vorn fehlte sicherlich Superstar und Torjäger Neymar. Doch wer im eigenen Land mit dem Anspruch antritt, auf jeden Fall Weltmeister zu werden, der sollte, der muss solche Ausfälle kompensieren können. Wo waren die hochgelobten Kicker, die angeblich auf der Bank der Seleção sitzen sollten?

Vielleicht stellten sich die Brasilianer aber auch selber ein Bein. Nein eigentlich waren es für mich sogar zwei. Zum einen war wohl das Spiel der Brasilianer auf Stürmer Neymar und vielleicht auch auf Thiago Silva ausgerichtet. Über Alternativen hat man augenscheinlich zu wenig nachgedacht. Viel schlimmer ist für mich ist, dass der Brasilianische Trainer Luiz Felipe Scolari von Krieg im Zusammenhang mit dem WM-Turnier gesprochen hat. Hallo, wir reden hier von Fußball und nicht vom Kampf der Nationen. Die Latte wurde damit jedoch so hoch gelegt, dass man schon am eigenen Anspruch scheitern kann.

Dagegen überraschten mich die deutschen Offiziellen und Spieler. Die waren selbstverständlich völlig aus dem Häuschen ob diesem Ergebnis. Doch von Überheblichkeit keine Spur. Ganz im Gegenteil. Sowohl Thomas Müller als auch Trainer Jogi Löw zeigten sich fast fassungslos über diesen Sieg. Beide, genau wie DFB-Boss Wolfgang Niersbach und Teammanager Oliver Bierhoff wollten von Euphorie nicht viel wissen. Löw sprach sogar von Demut. Das hat mir gefallen.

Was mich aber vor allem begeisterte, war die Sprachlosigkeit fast aller Beteiligten. 7:1 gegen Brasilien, dass ist vielleicht niemals so richtig zu verstehen. Ein Sensation war es auf jeden Fall. Daran gibt es nichts zu deuteln.

Ach ja, herzlichen Glückwunsch an Miroslav Klose. Mit seinem gestrigen Tor - das 16 bei einer WM - entthronte er auch noch den Brasilianer Ronaldo als besten WM-Schützen aller Zeiten.

Frühstück gibt es heute wieder auf einer der Modemessen hier in Berlin. Mal sehen, ob es auch Gespräche gibt, in denen der gestrige Sieg nicht thematisiert wird.

Ihnen wüsche ich ein genussvolles Frühstück. Viel Spaß beim zweiten Halbfinale heute zu später Stunde.

 


Veröffentlicht am: 09.07.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit