Startseite  

27.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 9. Juli 2014

Michael Weyland informiert

(Michael Weyland) Die Generali Versicherungen haben zum 1. Juli 2014 ihren neuen Kfz-Tarif auf den Markt gebracht. Wichtigste Leistungserweiterung ist dabei die gezielte Stärkung der Kfz-Schutzbriefversicherung bei zum Teil stark reduzierten Beiträgen.   Der Schutzbrief ist ein Zusatzbaustein zur Kfz-Versicherung der Generali Versicherungen: Erhältlich ist die Kfz-Schutzbriefversicherung für Pkw, Krafträder, Campingfahrzeuge bis vier Tonnen zulässige Gesamtmasse sowie Lieferwagen im Werkverkehr.  Mit der Leistungserweiterung greift der neue Kfz-Tarif jetzt in jedem Fall, bei dem das Fahrzeug technisch nicht mehr fahrbereit ist. Das schließt auch Schäden durch Kälte, Hitze, Hochwasser oder eine leere Batterie ein. Zudem übernehmen die Generali Versicherungen mit der Erweiterung des Schutzbriefes jetzt Abschleppkosten bis zu einer Höhe von 300 Euro. Und bei Krankheit oder Verletzung auf Reisen mit einer Entfernung ab 30 Kilometern zahlt der Versicherer die Aufwendungen für einen Krankenrücktransport.    sofern dieser medizinisch sinnvoll ist.

Etihad Airways hat im ersten Halbjahr 2014 einen zweistelligen Anstieg der Passagierzahlen und des Frachtvolumens verzeichnet, was zu einer Steigerung des Gesamtumsatzes auf 3,2 Mrd. US-Dollar und dem damit umsatzstärksten ersten Halbjahr geführt hat.   Zwischen Januar und Juni 2014 beförderte die Fluggesellschaft 6,7 Millionen Fluggäste, was einem Zuwachs von 22 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (5,5 Millionen) entspricht.  

Für Mietwagenkunden von Hertz steht am Flughafen Frankfurt am Main jetzt der Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander bereit. Er ist das weltweit erste elektrisch angetriebene SUV mit permanentem Allradantrieb.  Mit fünf Sitzplätzen und bis zu 1.472 Litern Gepäckraumvolumen bietet das Fahrzeug eine sehr hohe Funktionalität. Sein Hybridsystem beinhaltet einen 89 kW/121 PS starken Zweiliter-Benzinmotor, zwei Elektromotoren mit jeweils 60 kW/82 PS an Vorder- und Hinterachse, einen 70-kW-Generator sowie eine leistungsstarke Lithium-Ionen-Fahrbatterie. Die Batterie kann an jeder gesicherten Haushaltssteckdose in rund fünf Stunden aufgeladen werden, an einem Schnellladegerät dauert dieser Vorgang nur 30 Minuten.  Bei Bedarf kann die Batterie auch über den eingebauten Verbrennungs-Motor laden.  Die emissionsarmen Automatik-Fahrzeuge sind ab sofort exklusiv an der Hertz-Station am Frankfurt Rhein-Main Flughafen, Terminals 1 und 2,  buchbar: 

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/News20140709_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 09.07.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit