Startseite  

27.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Berg heil

Ein Gruß aus der Schweiz

Wie gestern schon angedeutet, ich bin wieder einmal auf Tour. Mein Weg führte mich in die Schweiz, in die Region Flims-Laax-Falera. Hier scheint das Leben noch in Ordnung. Die Kühe bimmeln mit Ziegen und Schafen um die Wette. Die Wiesen sind satt grün und die Bergseen konkurrieren zumindest was die Farbe angeht mit der Südsee.

In den Gaststätten werden Spezialitäten wie Bündnerfleisch, Gerstensuppe oder Mistkratzerli - was das wohl ist - angeboten. Es gibt sogar leckes Bier aus Flims und tolle Weine aus der Region. Hotels wie das Signina hier im Rocksresort, aber auch viele andere laden ein.

Das ist alles toll, doch das wichtigste für mich und wohl die allermeisten Urlauber sind die Berge. Die sind hier nicht so wahnsinnig hoch, es gibt auch keine weltweit bekannten Gipfel oder Wände. Doch ich liebe diese Berge. Hier kann man in Ruhe Wandern, hier kann man ein Weltnaturerbe erleben. Gemsen und Murmeltiere sind gewöhnt, beobachtet zu werden und majestätisch kreist der Adler am Himmel. Das ist Natur pur.

In Flims-Laax-Falera locken den Urlauber wunderschöne Wanderwege. Alles ist sehr gut beschildert und ausgebaut. Mann läuft kaum mal länger als  einen bis anderthalb Stunden, ohne auf eine Wirtschaft, ein Einkehrmöglichkeit zu treffen. Zahlreiche Lifte sind auch im Sommer im Betrieb. Wer sich den Aufstieg ersparen will oder zwischendurch einmal schlapp macht – kann ja mal vorkommen – setzt sich einfach in die Bahn und spart so viel Zeit und Kraft.

Wer das Bergerlebnis mit kulinarischen Genüssen verbinden will, der begibt sich auf die Kulinarik-Trails. Der eine – es gibt drei gastronomische Stopps – ist hervorragend zur Eingewöhnung in die Bergwelt. Deutlich anstrengender, aber auch kaum zu toppen, ist der Trail mit fünf Gängen. Die gibt es an fünf verschiedenen Punkten. Es lohnt sich wirklich.

Allerdings sollte man schon über ein wenig Kondition und vor allem über entsprechende Kleidung verfügen, wenn man die Bergwelt genießen will. Wirklich feste und wasserabweisende Schuhe mit profilierter Sohle, Regenkleidung und Stöcke sind unabdingbar.

Ja, hier in den Bergen regnet es auch ganz gern mal. Da ist auch Vorsicht geboten, denn es kann schon ziemlich rutschig werden. Wer meint, dass es für ihn zu unsicher wird, der sollte so vernünftig sein und auf einen geplanten Trip verzichten. Es kommt auch wieder schöneres Wetter. Regnet es, begibt man sich einfach auf Entdeckungstour durch die drei Orte Flims Laax und Falera. Ich bin immer wieder überrascht, was die drei Orte so auf den zweiten und manchmal sogar erst auf den dritten Blick zu bieten haben.

So, ich gehe jetzt frühstücken und dann geht es in die Berger – so der Regen endlich aufhört.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück. Hoffentlich haben Sie in Ihrem Urlaub besseres Wetter.

 


Veröffentlicht am: 11.07.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit