Startseite  

22.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Deutscher Sexappeal im WM-Finale

Jogi Löw ist der heißeste Trainer des Turniers

Nach dem furiosen 7:1 Sieg gegen Brasilien am Dienstag ist es am Sonntag soweit: Deutschland steht im WM-Finale in Rio de Janeiro. Dabei werden die Augen der weiblichen Fußball-Fans nicht nur auf die Spieler der deutschen und argentinischen Nationalmannschaften gerichtet sein, sondern vor allem auf einen: unseren Bundestrainer Jogi Löw.

Laut einer aktuellen Umfrage unter 5.505 weiblichen Nutzern der Dating-App Lovoo, die nach dem Prinzip Hot-or-Not ihre Favoriten wählen konnten, ist Jogi der Hingucker auf der Trainerbank. Ein Drittel aller befragten Frauen geben Jogi den Vorzug. Nur Jürgen Klinsmann (24 Prozent), unser Ex-Trainer, der Deutschland 2006 durch das Sommermärchen führte, und Niko Kovac, der Trainer der Kroaten, können Joachim Löw in puncto Stil Konkurrenz machen.

Giroud schlägt Hottie Hummels

Mats Hummels hat hierzulande den Ruf als heißester Spieler der deutschen Elf. Doch im internationalen Vergleich gibt er die Topposition an Olivier Giroud ab. 81 Prozent der Frauen schmelzen beim Anblick des französischen Stürmers dahin. Das hat den Franzosen natürlich nichts genutzt, als der schöne Mats sie mit seinem Siegtreffer in der 13. Minute aus dem Turnier köpfte. Auf Platz 2 landet der Grieche Orestis Karnezis mit 80 Prozent, gefolgt von Hummels mit 79 Prozent.

Keiner jubelt so sexy wie Klose

Entgegen aller Vermutungen warten die Ladys nicht auf den Trikottausch, sondern auf den Salto von Klose. Denn das ist der Torjubel, der sie am meisten anmacht, sagt knapp die Hälfte aller Frauen.

Luis Suárez ist der Abtörner der WM

Luis Suárez hat sich mit seiner Beißattacke ganz sicher keinen Gefallen getan. Die Aktion hat ihm nicht nur die Sperre der Fifa eingebracht, auch in der Damenwelt hat er alle Sympathien verspielt und landet auf dem letzten Platz im Ranking. Noch abtörnender als seine Beißattacke, ist jedoch die Popelei von Jogi, finden zwei Drittel aller Frauen. Seinem Sexappeal hat das jedoch keinen Abbruch getan.

Damenwahl

Wenn die Frauen ein WM-Team aufstellen dürften, würde es fast nur aus Torhütern und Stürmern bestehen. Das wäre sportlich sicherlich fatal, optisch jedoch eine Glanzleistung.

 


Veröffentlicht am: 13.07.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit