Startseite  

25.02.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 17. Juli 2014

Michael Weyland informiert

(Michael Weyland) Die am 13. Juni in Kraft getretene EU-Verbraucherrichtlinie, nach der Preisaufschläge im Verlauf des Bezahlvorgangs nicht länger zulässig sind, wird bislang von den wenigsten Flugportalen eingehalten. Das zeigt ein Testbericht der Zeitschrift REISE & PREISE, der jetzt erschienen ist. Der Zusatz in der neuen EU-Verordnung, dass lediglich ein Zahlungsmittel gebührenfrei angeboten werden muss, hat dazu geführt, dass viele Anbieter zu diesem Zweck Kredit-, Debit- und Prepaid-Karten einsetzen, die hierzulande kaum Verbreitung finden.  Bei Zahlung mit herkömmlichen Kreditkarten wie Visa oder Mastercard indes werden z. T. exorbitant hohe Gebühren verlangt.  Im REISE & PREISE-Test verteuerten sich die eingangs angezeigten Flugpreise durch Zusatzgebühren auf innereuropäischen Flügen um bis zu 30 Prozent, auf der Fernstrecke um bis zu 10 Prozent. So erhöhte sich in einem Fall der Preis für einen Flug nach Sydney im Laufe der Buchung von 1.286 Euro um 132 Euro auf 1.418 Euro. Der Anteil der Kreditkartengebühr betrug allein 116 Euro, zusätzlich wurde eine Servicegebühr von 16 Euro erhoben. "Ein Extrembeispiel dafür, wie die Preise während der Buchung nachträglich in die Höhe getrieben werden«, so Oliver Kühn, Chefredakteur der Zeitschrift. Der neuen EU-Verbraucherrichtlinie entsprechend darf ein Online-Händler seinen Kunden nur noch Bezahlgebühren in Rechnung stellen, die dem Unternehmen auch tatsächlich entstehen.

Haufe entwickelt sein Geschäft im Bereich komplexer Webservices für Großkunden weiter und hat für die Techniker Krankenkasse (TK) die neue Plattform "webinare.tk.de" aufgebaut. Die Leistungserbringung umfasst eine "Rundumsorglos-Lösung": Haufe liefert sowohl die Inhalte (Webinare) als auch die technische Plattform aus einer Hand. Mit der Webinar-Plattform hat die TK insbesondere für ihre Firmenkunden eine zeitgemäße Kommunikationsform rund um die Themen Sozialversicherungs-, Lohnsteuer- und Arbeitsrecht geschaffen.  Haufe bietet bereits seit 2007 Online-Seminare an und zählt laut MMB Wirtschaftsranking zu den Top 5 E-Learning-Anbietern in Deutschland. Zentrale Anforderungen an die neue Plattform waren die mobile und barrierefreie Zugänglichkeit des Angebots, die Einhaltung von Datenschutzstandards sowie die durchgängige Gestaltung im Corporate Design der TK.  Ziel der Techniker Krankenkasse ist es,  den Kundenservice weiter zu stärken.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/News20140717_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 17.07.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit