Startseite  

29.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Guido hat eingeladen und ich war dabei

Ein Frau und ihre Kleiderwahl

Ich gebe es zu: Das Thema „Was ziehe ich heute an“ beschäftigt mich öfter, aber diesmal war die Garderobenwahl für mich eine echte Herausforderung. Ich war zu Guido Maria Kretschmers Produktlaunch der Designerkooperation von  GMK und  der französischen  Luxusmarke S.T. Dupont  eingeladen. Der Event sollte in der Berliner Catwalk Bar am Inge-Beisheim-Platz  stattfinden.

Bisher kannte ich Guido Maria Kretschmer nur aus dem Fernsehen und ich war genauso begeistert von seinen spitzen aber nicht verletzenden Kommentaren, seiner menschlichen Art wie alle Frauen mit denen ich über ihn je ins Gespräch kam.

Eigentlich hatte ich ja noch den Satz aus seinem Bestseller „Anziehungskraft-Stil kennt keine Größe“ im Kopf: „Ich wünsche mir, dass Frauen wieder anfangen, ihre Körper zu akzeptieren.“ So schwierig sollte es also nicht sein, schließlich wollte ich ja nicht „Shopping Queen“ werden.

Ich erinnerte mich auch an Guidos Versprechen im Buch: „Sie wissen, ich bin immer an Ihrer Seite!“ Also habe ich schnell noch mal Guidos Buch zur Hand genommen. Das Kapitel über meinen Figurtyp hatte ich mir markiert, die Ratschläge waren also schnell gefunden. Und schnell war klar: Ein Kleid muss her. Aber nun fingen die Probleme erst richtig an: Wie in einer schlechten Komödie zog ich eines nach dem andern an und musste feststellen … sie waren eingelaufen – bis auf das kleine Schwarze, es passte zum Glück!

Nachdem die Hürden der Kleiderwahl genommen waren, ich mich bei schönstem Sonnenschein auf den Weg machte und mich nur noch ca. 50m von der Bar trennten, entschloss sich Petrus offenbar dazu, mein Styling zu sabotieren. Aber das nicht mit mir! Die ersten dicken Tropfen ließen mich zum Spurt ansetzen und ich erreichte gerade den Eingang der Bar, als ein Sturzregen aus Berlins Himmel brach.

In der Catwalk Bar spürte man sofort die freudige Spannung in der Luft, alle warteten auf Guido Maria Kretschmer. Mehr als 100 Gäste, Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Society, unter Ihnen VIPs wie Maike von Bremen, Natascha Ochsenknecht mit Tochter Cheyenne und der Medienexperte Joe Groebel waren zu Guidos exklusivem Champagnerempfang in Berlins Mitte gekommen.

Und dann kam Guido: Ein Blitzlichtgewitter ging nieder, Schreie „Guido, Guido“ und wieder „Guido“ kamen aus allen Richtungen. Aber Guido lächelte die Meute drängelnder und schreiender Fotografen nur an und folgte geduldig ihren Anweisungen. Die überwiegend weiblichen Gäste drängten sich nach einem Foto mit Guido oder ließen sich sein Buch signieren und Reporterinnen standen Schlange um ein Interview zu bekommen.

Guido beantwortete alle Fragen geduldig und zum wiederholten Male. Er erfüllte alle Foto-und Autogrammwünsche ihn anschmachtender Damen, achtete darauf, dass keine abgedrängt wurde und leer ausging, kein Wunsch unerfüllt blieb – egal, ob Promi oder nicht. Ich kann versichern:
Er ist wirklich so warmherzig und menschlich- absolut authentisch.

Daheimgebliebene Frauen aufgepasst!

Jetzt gibt es also Guido Maria Kretschmer zum Anfassen….-naja, nicht wirklich, aber irgendwie schon.

Im Rahmen seiner Produktlaunch der Designerkooperation von GMK und S.T. Dupont präsentierte Deutschlands beliebtester Modedesigner einen vom ihm designten Stift.

Diesem Stift hat GMK seine ganz persönliche Note gegeben. Das changierende Blau des Stiftes erinnere ihn an das Wasser des Swimmingpools seines mallorquinischen Hauses. Der Swimmingpool bzw. sein blaues Wasser sei das, was er in Berlin am meisten vermisst, erklärte der Designer.

Auf die Frage, warum er nun einen Stift designt, erzählte GMK, dass der französische Luxus Accessoires-Hersteller S.T. Dupont ihn auf eine Kooperation hin ansprach. Es war ihm eine Ehre, dieses Angebot anzunehmen, steht er doch so in einer Reihe mit Karl Lagerfeld, der von 2011 bis 2013 Accessoires-Kollektionen für  S.T. Dupont entwickeln durfte.

Und ein Stift hat für Guido etwas ganz Persönliches: „Damit unterschreiben wir und ich habe mein ganzes Buch mit der Hand geschrieben. “Es sei ihm wichtig gewesen, ein Schreibgerät zu kreieren, welches gut in der Hand liegt, Führbarkeit und Individualität stehe im Vordergrund und der Stift sollte bezahlbar sein.

Défi SOLYSOMBRA heißt das Produkt - ein edler Kugelschreiber mit Palladiumveredlung und blaugrünem Aquarellverlauf, der in Handarbeit hergestellt wird. Jedes nummerierte Unikat der auf 250 Stück limitierten Ausgabe zeichnet sich durch einen individuellen Farbverlauf aus.

Erwerben kann man das exklusive Schreibgerät über das Internet für 239,- Euro.

SOL Y SOMBRA diesen spanischen Titel (im Deutschen „Licht und Schatten“) trägt auch Guido Maria Kretschmers neue Spring-/Summer-Kollektion, die aus 260 Teilen besteht, von denen er einen Teil im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin präsentierte. Inspiration dafür fand er in seinem 2000m² großem Garten im Grunewald, plauderte GMK aus und outete sich als Gartenfreak.

Aber was für uns Frauen noch viel wichtiger ist: Guido setzt auf tragbare Kleidung zu erschwinglichen Preisen. Diese Kollektion wird man in seinem Online Shop kaufen können, den er demnächst eröffnen wird. Er nennt es „Light Couture“. Seine exklusiven Abendroben wird GMK parallel dazu weiter fertigen. Nebenbei erfahre ich, dass er auch in den USA bereits eine Agentur hat und Emma Willis sowie Karolina Kurkova bereits zu seinen Kundinnen gehören.

Aber seine Kollektion tragbarer Kleidung und dass sie für jeden bezahlbar bleibt, ist ihm mindestens genauso wichtig. Jeder Frau zu ermöglichen, sich schön zu machen, liegt Guido ehrlich am Herzen - das spürt man.
Guido mag uns Frauen so wie wir sind. Wir müssen uns nicht verstellen um zu gefallen und akzeptiert zu werden und dafür lieben wir ihn und er liebt uns.

Text: Estrid Heiser
Bild: Reichert Public Relations

 


Veröffentlicht am: 18.07.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit