Startseite  

27.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Auftakt spanisch

Young Euro Classic ab 8. August im Admiralspalast Berlin

Was Ende Juni in der Philharmonie so großartig begann, geht in die zweite Halbzeit: Hervorragende Jugendorchester präsentieren sich mit großen Orchesterwerken des 19. und 20. Jahrhunderts bei Young Euro Classic. Diesmal im Berliner Admiralspalst (8. - 17. August). Echte Konzertfreunde kommen also voll auf ihre Kosten.

Und sie werden staunen! Nicht nur über die Höchstleistungen der jungen Künstler, sondern auch über die Akustik: Durch die großzügige Förderung der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin bringen innovative Akustiker im Rahmen einer Kooperation den Admiralspalast auf  Konzertniveau.

Das Fest kann also beginnen. Der Auftakt passt zum Sommer - spanisch - mit dem JOVEN ORQUESTA NACIONAL DE ESPAÑA (Freitag, 8. August), gefolgt vom BUNDESJUGENDORCHESTER (Samstag, 9. August) , einem ganzen Sonntag mit der JUNGEN DEUTSCHEN PHILHARMONIE (10. August) - und im großen Finale: das SCHLESWIG-HOLSTEIN FESTIVAL ORCHESTER (Sonntag, 17. August).

Wegen Umbauarbeiten an der Bühne des Konzerthauses kann das Festival in diesem Jahr nicht, wie gewohnt, im Konzerthaus am Gendarmenmarkt stattfinden. Young Euro Classic 2014 deshalb an zwei Orten und zu zwei verschiedenen Zeiten: 10.000 begeisterte Besucher erlebten den ersten Teil schon im Juni in der Philharmonie.

Auch im Admiralspalst werden die jungen Nachwuchsmusiker wieder so manche Profis locker vergessen machen. Das könnte schon am ersten Abend passieren, wenn das Joven Orquesta Nacional de España unter der Leitung des ausgewiesenen Dirigenten und Orchester-Pädagogen Lutz Köhler mit den talentiertesten jungen Musikern des Landes antritt. Es soll eine deutsch-spanische Liebeserklärung werden - mit Till Eulenspiegel und der Rosenkavalier-Suite von Richard Strauss als hinreißendem Rahmen für zwei Mitbringsel aus der Heimat: einer Uraufführung von Alejandro Moreno und einer Huldigung an die Stadt, die uns am spanischsten vorkommt: Sevilla. Komponiert im Jahr 1920 von dem bei uns fast unbekannten Komponisten Joaquín Turina.

Neben der klassischen Symphonik gibt es in der zweiten Halbzeit von Young Euro Classic im Admiralspalast einen experimentierfreudigen gleichwohl publikumsfreundlichen Mix: hollywoodtaugliche Operette - klassische chinesische Kun-Oper, kontrastiert mit europäischer Madrigalkomödie - Musik aus der Weite der mongolischen Steppe - Tanz mit John Neumeiers Bundesjugendballett - Tangos von Astor Piazzolla, arrangiert für Marimbaphon und Vibraphon vom Solo-Pauker der Berliner Philharmoniker, Wieland Welzel - und Jazz mit "Mr. Red Horn", dem legendären schwedischen Sänger und Posaunisten Nils Landgren.

Tickets (18 Euro auf allen Plätzen) erhältlich an allen bekannten Vorverkaufsstellen, auf www.young-euro-classic.de/tickets oder per Hotline 030-8410 8909.

Admiralspalast
Friedrichstr. 101
0117 Berlin

 


Veröffentlicht am: 01.08.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit