Startseite  

23.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

MSP Guitars @ nhow Berlin

Ein Muss für alle Musikfans

In der Lobby des Musik- & Lifestylehotels nhow Berlin sind gegenwärtig einzigartige Kunstobjekte ausgestellt - Gitarren aus dem Hause MSP. Die kunstvoll gestalteten Instrumente stammen aus der Werkstatt von Martin Slechta aus Berlin und sind mehr als nur Gitarren von der Stange: Es sind restaurierte, instandgesetzte Gitarren und Neubauten, die komplett in Eigenregie von Martin gefertigt werden.

Unikat


Jede ist einzigartig und unterscheidet sich im Korpus, in der Wahl des Holzes für Hals und Bundstäbe und letztlich im Klang. Die Fertigung hat Manufakturcharakter; lediglich die Tonabnehmer stammen aus Großbritannien und werden eigens für MSP angefertigt.

Der Baumeister


Martin Slechta baut seit seinem 14. Lebensjahr Instrumente nach seinen eigenen Vorstellungen oder per Auftrag. So entstehen die kunstvollen Unikate, die jetzt im nhow Berlin ausgestellt sind. Gastmusiker und Künstler, die seine Gitarren spielen, sind regelmäßig von Klangqualität und Verarbeitung begeistert, welche High-End-Modellen namhafter Hersteller in nichts nachstehen.

Das Talent

Martin Slechta ist ein vielseitiges Talent und ein echter Tausendsassa: Komponist, Arrangeur, Autor, Produzent und Tonmeister zählen u.a. zu den Tätigkeiten des gelernten Fliesenlegers, fernen produziert er für Werbung, stellt Bands für Studio-Produktionen oder Touren zusammen und baut Möbel aus alten Musikinstrumenten.

Namhafte Künstler wie SIDO, Boney M. oder Jennifer Rush arbeiten gerne mit MSP zusammen. Sie schätzen Slechtas Fähigkeiten, der derzeit sogar eine Gitarre für Designer und TV-Gesicht Harald Glööckler fertigt.
Die Ausstellung läuft noch bis Ende 2014 in der Lobby des nhow Berlin – der Eintritt ist frei.

Seit Juni 2014 steht dort ebenfalls die neue Guitarstation von ZOOM, zur Verfügung gestellt von JUSTMUSIC. Das Messeobjekt ist perfekt geeignet für das Testen und Spielen von Gitarren. Vom Instrument, über die Kopfhörer und Effektgeräte ist alles in der Station integriert. Rock on!

Design, Kunst und vor allem Musik bestimmen das nhow Berlin, das direkt an der Spree am ehemaligen Osthafen liegt. Die Innengestaltung des Musik- und Lifestylehotels mit 304 Zimmern und Suiten trägt die Handschrift von Stardesigner Karim Rashid; Architekt des Gebäudes ist Sergej Tchoban. Einzigartig für ein Hotel in Europa ist der nhow Music Sound Floor: zwei internationalem Standard gerecht werdende Tonstudios über den Dächern der Hauptstadt.

Text: nhow Berlin/EH
Fotos: nhow

 


Veröffentlicht am: 02.08.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit