Startseite  

22.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Young Euro Classic macht's noch einmal

Das Festival der besten Jugendorchester der Welt gastieren im Berliner Admiralspalast

Nach der begeisternden ersten Halbzeit in der Philharmonie - mit fast 10.000 Besuchern in fünf Konzerten - können sich Musikfreunde nun auf ein Programm freuen, das ganz den Geist des neuen Ortes trifft - mit großen Orchesterkonzerten, hollywoodtauglicher Operette, klassischer chinesischer Oper und Madrigalen der Renaissance, Ballett, Tanz um Leben und Tod , Musik aus der mongolischen Steppe, Jazz, der Klassik umarmt, und einem Composer Slam zum Mitmachen.

Das große Schlusskonzert am Sonntag, 17. August, lässt das vergangene Jahrhundert mit seinen Tragödien und Höhenflügen noch einmal hörbar werden. Es schließt den Kreis zu den bejubelten Konzerten in der Philharmonie, die dem Jahrhundertgedenken - vom Ausbruch des Ersten und Zweiten Weltkriegs bis zum Mauerfall - gewidmet waren. Das  SCHLESWIG-HOLSTEIN FESTIVAL ORCHESTER präsentiert "Bilder einer Ausstellung" von Modest Mussorgsky, arrangiert für Blechbläserensemble und Schlagwerk.

Als große Erschütterung wird man Schostakowitschs Symphonie Nr. 5. wahrnehmen. Entstanden 1937, in den Jahren der künstlerischen Knebelung in der Sowjetunion und zu Beginn der großen Säuberung. Neben einem lyrischen Satz werden vor allem die martialischen Steigerungen und Dissonanzen im Ohr bleiben. Zum Schluss ein entfesseltes Orchester, aber - trotz der Vorgaben des sozialistischen Realismus - kein neuer Mensch in Sicht. Unter dem Dirigat von MICHAEL SANDERLING wird man eine Weile den Atem anhalten.

Vor dem Abschlusskonzert am Sonntag wird wieder der EUROPÄISCHE KOMPONISTENPREIS vergeben (17. August, 18 Uhr).

 


Veröffentlicht am: 08.08.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit