Startseite  

22.02.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 12. August 2014

Michael Weyland informiert

(Michael Weyland) Ist die Versicherungsprämie fällig, müssen die meisten Deutschen schwer schlucken. Dies ergab eine aktuelle repräsentative Emnid-Umfrage im Auftrag der Versicherungs-Plattform Friendsurance.    58% der Befragten erklärt, dass es sie nerve, Jahr für Jahr Geld für Versicherungspolicen auszugeben, von denen sie kaum Gebrauch machen. 27% aller Befragten stört dies sogar sehr. Dabei sind  Frauen tendenziell genervter als Männer. So bejahten 60% der Frauen die Frage "Hat es Sie schon einmal genervt, dass sie Jahr für Jahr Geld für Versicherungen ausgeben, die Sie selten oder nie in Anspruch nehmen?", aber nur 56% der Männer. Besonders genervt sind Besserverdienende mit einem Haushaltsnettoeinkommen von über 2.000 EUR mit stolzen 65,3%. Laut europäischem Versicherungsverband Insurance Europe gibt jeder Deutsche durchschnittlich 2.219 EUR im Jahr für private Versicherungen aus. Doch viele Versicherungsleistungen werden nie oder nur selten in Anspruch genommen.

Die BMW Group hat im Juli mit weltweit 163.959 ausgelieferten Fahrzeugen eine neue Bestmarke in diesem Monat erzielt. Dies entspricht einem Plus von 7,6% im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum   In den ersten sieben Monaten konnte beim Absatz mit einem Zuwachs von 7,0% auf 1.184.170  Fahrzeuge ebenfalls ein neuer Höchstwert in diesem Zeitraum erreicht werden.

Die Altersgruppe der 20- bis 29-Jährigen ist überdurchschnittlich affin für den Online-Abschluss einer Kreditkarte. Sie macht bei einem Anteil von 12,10 Prozent an der Gesamtbevölkerung fast 40 Prozent der Kreditkartenkunden bei CHECK24.de aus. Der größte Anteil der Kunden unter 30 Jahren beantragte eine Debit-Karte, bei der Zahlungen wie bei einer EC-Karte direkt vom Konto abgebucht werden. Verbraucher über 30 Jahren bevorzugen Credit-Karten, die ein längeres Zahlungsziel bieten. Westdeutsche schließen im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung knapp 40 Prozent häufiger als Ostdeutsche, Bremer mehr als doppelt so oft wie Brandenburger eine Kreditkarte ab. Das sind Ergebnisse der CHECK24-Kreditkartenstudie. Das unabhängige Vergleichsportal hat dazu alle zwischen Mai 2013 und April 2014 über CHECK24.de abgeschlossenen Kreditkarten analysiert. 

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/News20140812_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 12.08.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit