Startseite  

23.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

[SPACE]
[/SPACE]

Morgengruß von Helmut Harff: Stilfrage

Ins Konzert mit Badelatschen - das geht gar nicht

[MORE]{MORE}[/MORE]

otto

Über stilloses Verhalten von einigen - leider zu vielen - Mitmenschen habe ich mich an dieser Stelle schon häufiger echauffiert. Mir scheint, ich kann vielen Leuten nicht oft genug den Spiegel vorhalten.

In den vergangenen Tagen war ich Stammgast bei den Konzerten und Aufführungen der Young Euro Classic im Berliner Admiralspalast. Was da geboten wurde und noch bis zum 17. August geboten wird, ist vom allerfeinsten. Gestern gab es dort sogar die musikalische Entdeckung des Jahres zu beklatschen. Doch davon an andere Stelle mehr.

Alles andere als hochklassig war das Outfit von zahlreichen Besucherinnen und Besuchern. Wer meint, im Sommer kann man in Strandbekleidung abends in Theater gehen, zeigt, dass ihm beim Wort Stil höchstens ein Besenstiel einfällt. Auch wenn man die Badelatschen heute Flip-Flops nennt, in vielen Fällen sind es eben doch nur Badelatschen. In Kombination mit kurzen Hosen und einem T-Shirt passen sie vielleicht noch auf die Binzer Seebrücke, aber nicht zu einem Konzertbesuch.

Die Frauen stehen in Sachen Stillosigkeit den Männern leider nicht viel nach. Was haben heute die Leute eigentlich noch im Kleiderschrank? Gibt es das "kleine Schwarze" nicht mehr? Haben immer weniger Frauen Spaß daran, sich chic zu machen? Oder meint man das es Berliner Chic ist, so schlampig wie möglich auszusehen? Mich ärgert das über alle Maßen.

Mich ärgert auch, dass ich im Theater immer wieder von Menschen, beziehungsweise von ihren Motorrad- und Fahrradhelmen oder ihren großen Rucksäcken angerempelt werde. Hallo, es gibt auch im Admiralspalast eine Garderobe. Die netten Damen nehmen jeden Abend meinen Schirm für einen Euro in Verwahrung. Ich verstehe allerdings auch nicht, warum man keine Glasflaschen in den Zuschauerraum mitbringen darf, seinen halben Hausstand aber schon.

Die Stillosigkeit vieler Zeitgenossen ärgert mich nicht nur, ich finde es auch als Beleidigung und Missachtung der Künstler auf der Bühne. Wenn - zumindest zeigt mir das dass Outfit - für die Leute zwischen einem Einkauf im Supermarkt und einem Konzertbesuch kein Unterschied mehr besteht, dann fällt mir dazu nichts mehr ein.

Ich überlege, was diese Strandoutfit-Fetischisten sagen, wenn sie beispielsweise heiraten oder einen lieben Menschen beerdigen und die Gäste kommen so, wie sie ins Konzert gehen? Hochzeitsgäste im Jogging-Dress oder Trauergäste in Badelatschen und Hawai-Hemd? Da wäre die Aufregung sicherlich recht groß - und das nicht zu unrecht.

Zum Schluss noch ein versöhnliches Wort. Die wenigsten modischen Entgleisungen erlauben sich die ganz jungen und die schon betagten Theatergänger.

Nun mache ich mir mein Frühstück. Heute mache ich eine Young Euro-Classic-Pause. Aber morgen Abend schreite ich wieder auf dem blauen Teppich mit seinen goldenen Sternen in Richtung Admiralspalast.

Ihnen wünsche ich ein genuss- uns stilvolles Frühstück.

 


Veröffentlicht am: 14.08.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit