Startseite  

19.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Musikentdeckung des Jahres: Die stumme Serenade

Young Euro Classic beendete den Tiefschlaf der Korngold-Operette

Am 13. August 2014 erlebten die Besucher des Berliner Admiralpalastes die musikalische Entdeckung des Jahres. Im Rahmen der Young Euro Classic erklang erstmals wieder die Operette " Die stumme Serenade" von Komponist Erich Wolfgang Korngold.

Das Werk ist so unbekannte, dass selbst der Pate des Abends, der Intendant der Deutschen Oper Berlin Dietmar Schwarz, zugab, das Werk nicht zu kennen. Dabei kennt jeder der alte Hollywoodfilme und vor allem die mit Erroll Flynn schätzt, die Musik Korngolds. Er schrieb unter anderem die Filmmusiken zu "Robin Hood" (1938) und "The Sea Hawk/Der Herr der sieben Meere" (1940) und heimste für seine Werke sogar zwei Oscars ein.

Seine Operette nach einer Erzählung seines Wiener Freundes Raoul Auernheimer wurde kurz in den 1950er Jahren und dann noch einmal zum 50 Todestag des Komponisten 2007 aufgeführt. Dennoch ist es kaum zu erklären, dass dieses musikalische Kleinod so lange unbeachtet blieb. Es ist zu hoffen, dass zumindest nach der gestrigen Vorführung (Regie: Marc Krone / Musikalische Leitung: Etienne Siebens) durch die NJO Sinfonietta und die Dutch National Opera Academy dieser unverdiente Dornröschenschlaf ein Ende hat.

"Die stumme Serenade" von Erich Wolfgang Korngold hat einfach alles, was Publikum und Theatermacher gleichwohl begeistert. Es wird nur wenig Personal benötigt. Elf Sängerinnen und Sänger sowie ein Mini-Orchester reichen, um für blendende Unterhaltung beim Publikum zu sorgen. Bleibt zu hoffen, dass "Die stumme Serenade" von Erich Wolfgang Korngold nun endlich ihren Siegeszug über die deutschsprachigen Bühnen antritt. Zu wünschen wäre es nach der Aufführung bei den Young Euro Classic auf jeden Fall.

Ein Tipp an alle Berliner Bühnen: Die "Die stumme Serenade" von Erich Wolfgang Korngold wäre die passende Ergänzung zu den Berliner Modewochen.

Text: Helmut Harff
Bilder: Kai Bienert/Young Euro Classic

 


Veröffentlicht am: 14.08.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit