Startseite  

28.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 15. August 2014

Michael Weyland informiert

(Michael Weyland) Seit 2007 lobt PETA alljährlich den renommierten Progress Award für besondere Verdienste um den „tierischen“ Fortschritt in Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft, Unterhaltung und Ernährung aus. In diesem Jahr geht der Preis für den tierfreundlichsten Einzelhandel an Reformhaus®. Das einzige Fachgeschäft für ganzheitliche Gesundheit wird für seinen innovativen und fortschrittlichen Beitrag zum Tierschutz, seine Kreativität und Freundlichkeit geehrt. Laut PETA Deutschland e. V. macht Reformhaus® unter dem Slogan ,Wir lieben Veggie‘ und mit dem Vegan-Siegel den Alltag unzähliger vegan lebender Menschen um ein Vielfaches leichter. Mit dem vielseitigen tierfreundlichen Engagement macht Reformhaus® die Mitmenschen auf Tierschutzthemen aufmerksam und trägt zu einem ethischen Lebensstil in unserer Gesellschaft bei.  Reformhaus® bietet Veganern ein umfassendes Sortiment und kompetente Beratung zu alternativen Lebensweisen an, zu denen sich immer mehr Deutsche bekennen.

Durchschnittlich 1.040 Euro in Form von ungenutzten Gegenständen verstauben in deutschen Haushalten, doch nur die wenigsten Deutschen unternehmen etwas dagegen. Das geht aus einer aktuellen, repräsentativen Umfrage der Flohmarkt-App Shpock  in Zusammenarbeit mit dem Meinungsforschungsinstitut Ipsos hervor. Lediglich 18 Prozent der Befragten besitzen keinerlei ungenutzte Gegenstände. Die übrigen 82 Prozent bunkern Sachen, die zuletzt vor Jahren verwendet wurden bzw. zukünftig nicht mehr benutzt werden.

Das Familienunternehmen Miele hat seinen strategischen Anspruch, über alle Konjunkturzyklen hinweg nachhaltig zu wachsen, erneut eingelöst: 3,22 Milliarden Euro Umsatz erzielte der weltweit führende Hersteller von Premium-Hausgeräten im Geschäftsjahr 2013/14, das am 30. Juni 2014 endete. Dies sind 69 Millionen Euro oder 2,2 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Weltweit beschäftigt die Miele Gruppe jetzt 17.660 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Berichtszeitraum wurden 188 Millionen Euro investiert.  Im Jahr der größten Produkt- und Innovationsoffensive seiner Geschichte hatte Miele praktisch das gesamte Hausgerätesortiment erneuert - und konnte so die zum Teil ungünstigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in wichtigen Absatzmärkten mehr als kompensieren.   Trotz anhaltender politischer Unsicherheiten will das Unternehmen im kommenden  Geschäftsjahr i weiter wachsen.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/News20140815_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 15.08.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit