Startseite  

27.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Bad Aibling zu Fuß entdecken

Geführte Kunst- und Mühlenspaziergänge

Spaziergänge zu alten Mühlen, zum Bader- und Doktorhaus oder zu Kunstsammlern mit Besuch im Kunstcafé – das oberbayerische Bad Aibling hat eine ganz Reihe an historischen Spaziergängen aufgelegt.

Beim Flanieren erfahren die Besucher viel Wissenswertes zur Stadt, die idyllisch im oberbayerischen Mangfalltal liegt. Zwischen stillen Bachläufen, die leise durch die Stadt mäandern, saßen einst Handwerker Tür an Tür. Malerische Winkel zwischen Brücken und Stegen verbinden heute Tradition und Modernes.

Der geführte Spaziergang durch das historische Bad Aibling führt vorbei am ehemaligen Bader- und Doktorhaus und an eleganten Jugendstilvillen der ersten Ärzte des traditionsreichen Moorheilbades seit rund 170 Jahren. Man passiert das Karolinenschlösschen, das herzogliche Pflegschloss und gelangt über die heute quirlige Kirchzeile zur alles überragenden Stadtpfarrkirche. Das ehemalige Schloss Prantshausen lag einst an der Salzstraße, ist heute aber ein exklusives Hotel in der Stadtmitte. Es ging 1853 für 200 Gulden an die Familie Lindner.

Geprägt ist das Stadtbild auch von den alten Mühlen an der Glonn, der Mangfall und am Mühlbach. Eine Gerberei produziert bis heute Sattlerbedarf sowie Felle und Leder. Der Straßenname erinnert an die alte Zunft, die sich an den Flüssen und Bächen der Stadt nieder gelassen hat. Wer am Spaziergang zu den Bad Aiblinger Mühlen teilnimmt, entdeckt hier die Gerberstraße und erfährt viel Historisches über die Asammühle, die Hofmühle und die Thürhammer Mühle.

Ein Kunst-Spaziergang durch die Stadt und beide Rathäuser mit der Grafikerin Hildegard Manzke gibt Einblick in viele Jahrzehnte künstlerischen Schaffens. Zeitgenössische Künstler wie Peter Tomschiczek, aber auch Maler wie Brynolf Wennerberg, Herman Urban und Wilhelm Leibl lebten und arbeiteten in der Kurstadt. Leibl (1844 - 1900) ist in Köln geboren und arbeitete rund 20 Jahre seines Lebens in der Kutterlinger Bauernstube, die im Heimatmuseum zu sehen ist. Er gehörte zu den bedeutendsten Malern des deutschen Realismus. Seine letzten Bauernmädchen-Bilder mit der 17-jährigen Babette aus Litzldorf sind die zwei 1899 gemalten Bildnisse "Mädchen am Fenster" und "Mädchen mit Pelzmütze". Im Kunstcafé Lotte endet dieser Spaziergang, gibt aber auch Raum für regen Austausch.

Romantische Spaziergänge bei Vollmond, ins Moor sowie Kräuterwanderungen runden das Angebot ab. Regelmäßig stehen diese kurzweiligen Spaziergänge auf dem Programm der Kurstadt und kosten fünf Euro pro Person. Anmeldungen erfolgen bei der Tourist-Info.

Die neu aufgestellte Homepage der Stadt hilft Besuchern sich optimal in der Stadt zu orientieren. Das sogenannte responsive Design stellt die verschiedenen Spaziergänge aber auch den Stadtplan sowie die Distanzen und Höhenprofile der Wanderwege für jede Bildschirmauflösung benutzerfreundlich dar – für den Besucher unterwegs auf dem Smartphone ebenso wie für die Reiseplanung vorab am Schreibtisch.

AIB KUR GmbH
Touristinfo Bad Aibling
Tel. 08061/ 90 80-0
info@aib-kur.de
www.bad-aibling.de

Quelle: www.premiumpresse.de

 


Veröffentlicht am: 19.08.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit