Startseite  

22.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Shopping

Der Spaß wollte nicht aufkommen

Gestern war es mal wieder so weit: shoppen war angesagt. Meine Partnerin und ich begaben uns auf die Suche nach dem Wetter angepassten Sachen. Um es gleich vorweg zu nehmen, wir waren nicht ganz vergeblich unterwegs.

Ziel waren die Potsdamer Platz-Arkaden mitten in Berlin. Hier gibt es zahlreiche Modegeschäfte der verschiedensten Preisklassen. Was mir zuerst auffiel, war die große Leere in den Geschäften. Erste Teile der neuen Herbst-Kollektionen sollten doch schon in den Geschäften sein. In der Tat waren einige Herbst-Winterteile zu sehen. Viel war das nicht und Interessantes sahen wir noch weniger. Von den Dingen, die während der Berliner Modewoche gezeigt wurden, war kaum etwas zu sehen.

Da wundert es nicht, wenn die zumeist jungen Kundinnen eher gelangweilt mal an dem Regal, mal  an jenem Ständer stehen blieben. Einige verschwanden dann auch mal in der Garderobe. Kaum ein Teil landete an der Kasse.

Erstaunt beobachtete ich junge Frauen mit Kopftuch und langem Mantel, die mit Miniröcken und ziemlich freizügigen Oberteilen in der Umkleidekabine verschwanden. Was die wohl unter ihrem alles verhüllenden Mantel tragen? Na ja, so mit wirklichem Eifer waren auch diese Damen nicht bei der Sache.

Das ist auch nicht verwunderlich. Die Sachen waren in fast allen Geschäften lieblos hingelegt oder hingehangen. Das hat sicherlich nicht viel mit dem eher schnoddrigen Hauptstadtcharme zu tun. Das zeugt einfach von Desinteresse am Kunden. Will man nichts verkaufen? Will man lieber über sinkende Umsätze und mangelnde Kaufbereitschaft jammern?

Ich glaube, genau so ist das. Wieso sonst hängen die Sachen krumm und schief auf den Bügeln oder liegen lieblos zusammengelegt in den Regalen? Warum sehen die Grabbeltische aus, als wäre hier gerade eine Klamottenschlacht vorüber gegangen? Wie gesagt, die Geschäfte waren eher als leer zu bezeichnen.

Eigentlich ist es kein Wunder, wie es in den Geschäften aussah, denn am Personal scheint man bis auf das absolut notwendige zu sparen. Denen scheint auch noch nie jemand gesagt zu haben, wie man mit Kunden umgeht. Lediglich einer Verkäuferin ging mal ein "Guten Tag" über die Lippen. Nicht, dass die Damen unfreundlich reagierten, wenn man sie ansprach, man fand sie nur kaum.

Fakt ist: So macht es selbst Shoppingfans wie ich es bin, absolut keinen Spaß. Ein uninspirierendes Angebot, das auch noch mehr als lieblos präsentiert wird und dazu noch Personal, das wohl bei der Berufswahl nicht aufgepasst hat - das hat nichts mehr mit Verkaufskultur zu tun.

Die gute Nachricht für andere Berliner Shopping-Center: In den Potsdamer Platz-Arkaden werden wir so schnell nicht wieder zu sehen sein. Ich befürchte nur, unsere gestrigen Shoppingerlebnisse kann man an vielen Stellen - und wahrscheinlich nicht nur in Berlin - genauso erleben.

Viele werden jetzt resigniert die Schultern heben und das Wort von der Servicewüste Deutschland auf den Lippen haben. Die gibt es wirklich. Doch müssen wir uns das als Kunden gefallen lassen? Wir haben doch das beste Argument - das Geld. Geben wir das denen, die uns als Kunden ernst nehmen.

Nachdem ich meiner überaus freundlichen Bäckereiverkäuferein einige Euros hinterlassen habe, gibt es nun ein leckeres Frühstück.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück.

 


Veröffentlicht am: 23.08.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit