Startseite  

28.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Selamat Datang Ke Malakka

Der „Malakka Karneval“ lockt

(Hasselkus PR) Herzlich Willkommen in der malaysischen Küstenstadt Malakka (malaysisch Melaka), in welcher derzeit der „Malakka Karneval“ noch bis Ende August zelebriert wird.

Gelegen im gleichnamigen Bundesstaat an der Straße von Malakka gegenüber der Insel Sumatra wird hier auch der am 31. August anstehende malaysische Nationaltag, der Independence Day „Hari Merdeka“, mit Paraden und Feuerwerken gefeiert. Die historische Kolonialstadt, reich an Attraktionen und Sehenswürdigkeiten, ist in gut zwei Stunden von der Hauptstadt Kuala Lumpur erreichbar und eignet sich perfekt für einen Tagesausflug.

2008 von der UNESCO offiziell zum Weltkulturerbe erklärt, war Malakka in der frühen Geschichte durch die Straße von Malakka ein wichtiges Handelszentrum für Händler aus China und Indien, später auch aus Europa. Gehandelt wurde mit Gewürzen, Gold, Seide, Opium, Tabak oder Tee. Der Einfluss westlicher Kolonialmächte wie der Portugiesen und Holländer ist heute noch zu spüren. Malakka war bis zum 15. Jahrhundert eine chinesische Kolonie, dies spiegelt sich vor allem in Stadtbild wider. Das Gründungsdatum ist unbekannt, es wird jedoch von dem Jahr 1390 ausgegangen. Parameswara, ein Prinz aus Sumatra, gründete die Stadt und gab ihr den heutigen Namen. Im 15. Jahrhundert noch malaysisches Sultanat, wurde Malakka erst von den Portugiesen, später von den Niederländern erobert.
 
Die Prägung der verschiedenen ethnischen Gruppen zeigt sich in der Architektur der historischen Stadt. Es gibt einen Portugiesischen Platz, die Portugiesische Festung „A´Famosa“, einen Sultanspalast aus Holz, das niederländische Stadthuys auf dem roten Platz, Chinatown oder einen Hindu-Tempel. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Altstadt führen einen die Schilder „Heritage Trail“. Am Town Square und am Flussufer finden sich die meisten Überbleibsel der Vergangenheit. Alle Sehenswürdigkeiten sind gut zu Fuß zu erreichen.

Besucher der pulsierenden Stadt sollten auf jeden Fall eine Bootstour auf dem Malakka Fluss machen, um einen Eindruck von der Stadt zu bekommen. Eine 45-minütige Flusskreuzfahrt geht mitten durch die Innenstadt vorbei an alten Lagerhäusern, bunt bemalten Wohnhäusern, dem abends wunderbar beleuchteten Riesenrad „The Eye on Melaka“, vorbei an historischen Brücken und der Villa „Sentosa“, einem typischem Malay House, dass man auch besichtigen kann.

Alljährlich gibt es jede Menge Veranstaltungen am und auf dem Malakka Fluss, die nicht nur Menschen aus ganz Malaysia anzieht, sondern auch aus dem Rest der Welt. Das bunte „Melaka International River Festival“ mit fast 100 Veranstaltungen findet jedes Jahr statt. Viele Attraktionen ziehen auch hier das Publikum an: Drachenboot Wettfahrten, die King & Queen Schlangenshow, traditionelle malaysische, indische und portugiesische Darbietungen oder eine Vorführung bunt geschmückter Boote auf dem Fluss laden Gäste nach Malakka ein.

Weitere Informationen zu Malaysia unter: www.tourismmalaysia.de und auf Facebook. Lernen Sie mehr über das Land der Vielfalt und melden Sie sich bei der Malaysia Akademie an: http://www.malaysia-akademie.de/start.php.
 
Visit Malaysia Year 2014

Das Ziel des „Visit Malaysia Year 2014“ ist es, noch mehr Touristen in das multikulturelle Land zu bringen. Im Durchschnitt kommen jährlich eine Million Touristen aus Europa zu Besuch. Dieser Markt wird voraussichtlich um 14,1 Prozent in 2014 wachsen. In diesem Jahr werden 28 Millionen Touristen aus aller Welt erwartet. Nach dem „Malaysia Tourism Transformation Plan (MTTP) 2020“ soll bis 2020 die Besucheranzahl auf 36 Millionen ansteigen. Zum Schutz der aussterbenden und bedrohten Tierarten Malaysias wurde der Nasenaffe symbolisch als Maskottchen für die „Visit Malaysia Year 2014“ Kampagne gewählt.

 


Veröffentlicht am: 27.08.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit