Startseite  

24.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Weihnachten

Endlich ist es soweit

Gestern war es endlich wieder so weit: Ich habe die ersten Spekulatius gekauft und mit einem seligen Lächeln auf den Lippen gegessen.

Ich weiß, viele Menschen regen sich auf, dass es schon Anfang September Weihnachtsgebäck gibt. Ich finde es toll, dass ich endlich meine so heiß geliebten  Spekulatius kaufen kann. Ganz sicher landen sehr bald die ersten Zimtsterne in meinem Einkaufskorb. Ja, ich weiß, Zimtsterne sind nicht die gesündesten Naschereien. Die Bedenkenträger der Nation müssen sie ja nicht kaufen. Oder doch, wenn jeder ein Päckchen Zimtsterne kauft und mir die dann schenkt, kann ich sicherlich die größte Zimtsterne-Party der Welt veranstalten.

Mit Spekulatius würde ich das nicht so gern tun, schließlich esse ich die selber. Wobei, zuviel müssen es auch nicht sein. Es könnte also auch eine Spekulatius-Zimtsterne-Party werden.

Alle anderen Weihnachtsleckereien lasse ich noch - mit einem wehmütigen Blick - links liegen. Ich habe sogar schon Lebkuchen im Schrank. Die sind bis heute unangetastet in ihren Blechdosen. Schließlich will ich mir ja die Vorfreude auf Weihnachten nicht schon Anfang September verderben. Lebkuchen, Fondant-Baumbehang, aber auch Nüsse und ähnliches spare ich mir für die Advents- und Weihnachtszeit auf. Ja, auch bei mir hat alles seine Zeit. Die für Spekulatius ist eben jetzt schon bekommen.

Allerdings esse ich mein Lieblingsgebäck derzeit noch lieber zuhause. Jetzt mit einer Tüte Spekulatius am Strand zu sitzen, wäre vielleicht doch etwas übertrieben. Ich setze mich ja auch nicht in Badehose unter den Weihnachtsbaum.

Irgendwie komisch ist es aber schon, dass es Dinge gibt, die einfach so ihre Zeit haben. Klar, Eisblumen gibt es nur im Winter, aber warum dann Erdbeeren essen? Jetzt beispielsweise esse ich mit Vorliebe Pilze, Äpfel, Birnen, Pflaumen und frisches Gemüse aus dem Garten. Das passt in die Zeit und ist nie so lecker wie gerade jetzt. Vor allem Frisches sollte man immer dann essen, wenn es uns von Mutter Natur mit offenen Armen präsentiert wird. Ich will damit nicht das abgeleierte Lied von den regionalen Produkten singen. Auf Bananen will und kann ich das ganze Jahr nicht verzichten und viele andere Produkte haben für mich auch jeden Monat Hochkonjunktur.

Auf andere, wie eben Spekulatius, warte ich schon sehnsüchtig. Dazu zählen sicherlich die anderen Weihnachtsleckereien. Die gibt es aber, wie gesagt, erst in einigen Wochen. Aber dann genieße ich sie in vollen Zügen.

Heute gibt es keinen Frühstücksbrunch mit meinen Freunden, denn ich bin schon fast auf dem Weg zur ITB. Was ich dort entdeckt habe, erfahren Sie demnächst.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Sonntagsfrühstück. Sind Sie auch so ein Spekulatius-Fan?

 


Veröffentlicht am: 07.09.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit