Startseite  

16.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Vollautomatischen Rasenpflege

Robomow setzt neue Maßstäbe

Mit den sechs neuen Mähroboter-Modellen von Robomow® wird das Rasenmähen leicht gemacht. Dank einer neuen mobilen App sind alle Robomow®-Mähroboter auch per Smartphone aus der Entfernung bequem zu programmieren und zu steuern. Aber die Entwicklung bleibt natürlich nicht stehen: Zur kommenden Gartensaison 2015 erwarten den Kunden das neue RC312-Modell sowie viele weitere Produkt- und Programmergänzungen.

Starkes Mähwerk und besonders schnell: Die leistungsfähigen Robomow®-Modelle sorgen für den perfekten Rasen

Die neuen Mähroboter-Modelle der RS- und RC-Serie sind mit extra starken Motoren, einem wartungsfreien Hochleistungs-Akku und großen HighWheel Rädern mit Trac-Bereifung ausgestattet. Ab 2015 werden die Modelle RC306 und RC312 zudem mit noch leistungsfähigeren Antriebsrädern versehen. Damit mähen sie noch schneller als ähnliche Modelle, die für gleiche Rasenflächen geeignet sind. Auch bei hohem Gras können die Robomow®-Modelle dank starker Mulchmesser eingesetzt werden – wie beim ersten Schnitt der Saison. Ein Nacharbeiten ist nicht notwendig, denn das herausgesetzte Mähwerk mäht 1cm über die äußere Randkante hinaus. Selbst eine Steigung von 36 Prozent hindert die Robomow®-Modelle nicht am Mähen.

Eine weitere Neuheit im kommenden Jahr ist die Einführung des Modells RC312, das für Flächen bis 1.200 Quadratmeter geeignet ist. Darüber hinaus werden der RS630 auf 3.200 Quadratmeter ausgelegt und alle Modelle, bis auf den RC304, mit bürstenlosen Motoren ausgestattet. Dies ist bei größeren Rasenflächen von Vorteil, da die Geräte weniger Verschleiß aufweisen und damit eine noch längere Lebensdauer haben.

Alle sechs Geräte verfügen über einen integrierten Regensensor, das bedeutet, bei Regeneinbruch unterbricht der regenfeste und UV-beständige Robomow® den Mähvorgang und das Gerät fährt automatisch zur Ladestation zurück. Selbstverständlich sind alle Modelle mit umfassenden Sicherungsmaßnahmen versehen, wie zum Beispiel einem Kipp- und Hebesensor mit Sicherheitsmesserbremse oder einer Kindersicherung. Schutz vor Diebstählen bieten PinCode und Alarmsicherung.

Gartenarbeit mit einem Finger erledigen

Die neue Robomow®-App ermöglicht die Steuerung des Rasenmähers auch aus der Entfernung. So können die Einstellungen und Programmierungen geändert oder der Robomow® auch mit dem Smartphone ferngesteuert werden. Damit wird die Nutzung des Rasenmähroboters noch einfacher und zeitsparender. Einmalig anmelden, die App auf das Smartphone laden und los geht’s. Ab 2015 wird die App durch einen Step by Step-Guide und einer Einstellmöglichkeit auf verschiedene Sprachen noch einfacher zu installieren sein.

Das große Display bietet viel Komfort bei der Programmierung und die App wurde mit zahlreichen Zusatzfunktionen ausgestattet. So kann der Robomow® mit nur einem Finger per Handy zum Mähen oder zur Ladestation geschickt, gestoppt, umprogrammiert oder auch auf manuellen Rasenschnitt eingestellt werden. Darüber hinaus bietet die Robomow®-App Informationen zum Gerät, wie Hinweise zur Installation oder Bedienung sowie Fernbetreuung und Fehlerdiagnose. Der Nutzer erhält eine automatische Kontrolle des Mähvorgangs und wird bei Diebstahl oder Festhängen des Roboters benachrichtigt. Auch andere Nutzer können dank der App eingeladen werden, den Robomow® zu steuern.

Smartphones und Tablets für die App

Die Robomow®-App eignet sich sowohl für alle neuen Apple-Geräte (iPhone 4S, iPhone 5, iPad 3, iPad Mini und iPod 5) als auch für Android-Mobiltelefone (Android 4.3 Geräte). Mit dem eingebauten Bluetooth Smart Modul – auch Bluetooth Low Energy oder Bluetooth 4.0 genannt – kann der Rasenmähroboter bequem mit einem dieser Geräte programmiert und eingestellt werden. Darüber hinaus ermöglicht das optionale Mobilfunk-Modul (GSM), den Roboter auch über das Internet zu kontrollieren und zu programmieren.

Die App ist kostenlos im AppStore und bei GooglePlay erhältlich.

Besuchen Sie uns:
Robomow auf der IFA, Berlin 5. – 10.09.2014: Halle 6.1, Stand 122
Robomow auf der GaLaBau, Nürnberg 17. – 20.09.2014: Halle 10.0, Stand 311

 


Veröffentlicht am: 08.09.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit