Startseite  

27.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Heißgetränke in Kapseln und Pads auf dem Vormarsch

Experten und Hersteller präsentieren Einzelportionssysteme auf der COTECA 2014

Die einfache, hygienische und bedarfsgerechte Zubereitung von Heißgetränken findet rund um den Globus immer mehr Anhänger – Einzelportionssysteme boomen weltweit bei der Zubereitung von Kaffee und Tee. Aus diesem Grund spielt das Thema auch auf der diesjährigen COTECA vom 24. bis 26. Sepember 2014 bei Ausstellern sowie auf der begleitenden Fachkonferenz eine große Rolle.

Laut Dan Bolton, kanadischer Experte für Kaffee und Tee, besitzen in einigen europäsischen Ländern über 50 Prozent der privaten Haushalte eine Einzelportions-Kaffeemaschine, in Kanada sind es rund 20 Prozent, in den USA immerhin 15 Prozent der Haushalte. Neben den Kapseln sind auch die passenden Maschinen ein großer Wachstumsmarkt, von dem der Einzelhandel und die Fachhändler profitieren. Da sich mit diesen Maschinen allerdings nicht nur Kaffee zubereiten lässt, sind inzwischen auch viele große Teefirmen auf den Trend mit den kleinen Kapseln aufgesprungen und bringen verschiedene Teesorten in den handlichen Einzelportionen als Lifestyle-Alternative zum Teebeutel auf den Markt.

Globaler Wachstumsmarkt für Röstkaffee

2013 wurden weltweit Kaffee- und Espresso-Kapseln im Wert von 10,8 Milliarden US-Dollar verkauft. Auch in Deutschland hält der große Wachstumstrend für Pad-und Kapselsysteme nach Angaben des Deutschen Kaffeeverbandes weiter an. Vor allem der Absatz von Kaffee in Kapseln stieg 2013 im Vergleich zum Vorjahr um 27 Prozent auf 12.700 Tonnen an. – Alle großen Kaffeeröster bieten mittlerweile eigene Pad- oder Kapselsortimente an, oft auch in Verbindung mit den dazu passenden Kaffeemaschinen. Seitdem mehrere Patente von Nestlé ausgelaufen sind, gibt es immer mehr Hersteller, die Kapseln anbieten, die mit den Maschinen des Marktführers kompatibel sind.

Innovative Verpackungslösungen auf dem Markt

Den Problemen bei der kostenintensiven (Aluminium-)Verpackung und der Abfallentsorgung versuchen die Hersteller auf verschiedene Weise zu begegnen. Innovative Verpackungslösungen aus nachwachsenden Rohstoffen finden die Fachbesucher auf der COTECA ebenso wie Markenprodukte für den Handel. Caffè Chicco D’Oro aus Hamburg bietet ebenfalls Kaffee und Espresso in Kapseln für den Einzelhandel an. „Wir profitieren von den überdurchschnittlichen Wachstumsraten im zweistelligen Bereich, allerdings ist das Niveau im Verhältnis zum internationalen Markt in Deutschland noch recht niedrig, hier liegt noch viel Potenzial“, schätzt Michaela Bliesch, Marketingleiterin von Caffè Chicco D’Oro Deutschland, die Absatzchancen ein.

Teekapseln bereichern den Teemarkt

Was im Kaffeebereich bereits ein enormer, globaler Wachstumsmarkt ist, schickt sich auch im Teebereich an, die Haushalte zu erobern – Einzeltassenportionen in Kapseln. Besondere Pluspunkte der Teezubereitung mit Kapseln gegenüber der weit verbreiteten Zubereitung mit Teebeuteln ist die schnelle, optimierte Herstellung, bei der Zubereitungsfehler wie falsche Wassertemperatur oder zu lange bzw. zu kurze Ziehzeiten nahezu ausgeschlossen sind. Zudem lassen sich Teekapseln auch ohne Schwierigkeiten mit den auf den Markt vorhandenen Kafffeekapselmaschinen zubereiten, Kompatibilität mit dem jeweiligen System vorausgesetzt.

„Tee in Kapseln wird sich auch in Deutschland durchsetzen. Mit diesem neuen Medium gelingt es der Teeindustrie, sich neue, zusätzliche Marktsegmente zu erschließen. Wir sehen den Anfang eines nachhaltigen, sich verstärkenden Trends“, schätzt Kalle Grieger, Tee-Experte bei Hälssen & Lyon, das Potenzial für Tee in Kapseln ein. Vorreiter Nestlé mit seinem Special-T System hat inzwischen Konkurrenz von anderen Teefirmen wie z. B. Teekanne bekommen, die ihre eigenen Teekapseln „easy Tea“ für die Zubereitung mit Nespresso-Kaffeemaschinen in Österreich und Deutschland anbieten.

Single-Serve auf der COTECA Konferenz

Die Experten, die auf der zweitägigen Fachkonferenz zur COTECA am 24. und 25. September zu Kaffee und Tee sprechen, werden sich ebenfalls unter verschiedenen Gesichtspunkten mit dem Single-Serve Trend befassen. So gibt Dan Bolton in seinem Vortrag am 24. September mit aktuellen Zahlen und Verbrauchswerten einen Überblick über den internationalen Markt für Kaffeekapseln.

Dem Thema Kaffeekapsel-Verpackung widmet sich Dr. Martin Bussmann von BASF. Das Unternehmen hat mit einem bioabbaubaren Kunststoff auf Basis nachwachsender Rohstoffe eine Alternative zu Kaffeekapseln aus Aluminium auf den Markt gebracht. Auch im Teeteil der Konferenz wird die weltweite Nachfrage nach der Zubereitung mit Kapseln ein Thema mit Diskussionspotenzial sein.

 


Veröffentlicht am: 16.09.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit