Startseite  

28.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 19. September 2014

Michael Weyland informiert

(Michael Weyland) ERGO Direkt verbessert erneut das Serviceangebot und bietet eine einzigartige technische Lösung an. Ab sofort können Kunden Risikolebensversicherungen mittels einer elektronischen Unterschrift online abschließen. Damit ist es ERGO Direkt erstmals möglich, eine Versicherung, die die Beantwortung von Gesundheitsfragen einschließt, über das Internet papierlos zu beantragen. Das Unternehmen geht damit den Weg der Serviceorientierung konsequent weiter. Bereits 2013 hatte der TÜV Saarland ihm wegen seiner einfachen, schnellen und kundenfreundlichen Prozesse ausgezeichnete Servicequalität attestiert.    Die einzelnen Schritte zur Online-Risikovorsorge sind einfach: Der Kunde gibt seine Daten online ein und beantwortet die Gesundheitsfragen. Danach wird ein QR-Code angezeigt. Diesen scannt der Kunde mit einem Smartphone ein. Daraufhin erscheint ein Unterschriftsfeld, auf dem er mit dem Finger oder einem dafür vorgesehen Stift unterschreiben kann. Diese Unterschrift ist selbstverständlich sicher und für ERGO Direkt verbindlich. Nutzt der Kunde ein touchfähiges Tablet, um eine Risikolebensversicherung im Internet abzuschließen, ist das Unterschriftsfeld sofort auf dem Bildschirm vorhanden, ohne dass ein QR-Code angezeigt wird. Nach der Überprüfung des Online-Abschlusses durch ERGO Direkt erhält der Kunde die Versicherungspolice per Post. Ein großer Vorteil des Online-Abschlusses ist zudem, dass der Kunde sofortigen Versicherungsschutz genießt und alles in einem Schritt und ohne Unterbrechung auf elektronischem Weg bearbeitet. 

Aktuelles von der Börse getan hat wie immer Karlheinz Kron von der Partners Vermögensmanagment AG. Am Freitag gibt es für die Börsen zwei sehr wichtige Termine. Erstens geht die größte Neuemission aller Zeiten an die New Yorker Börse. Dort wird Alibaba zum ersten Mal notiert. Zweitens ist großer Verfallstermin an den Terminmärkten. Das bedeutet, dass Optionen und Futures auslaufen. Dabei kommt es oft zu sehr starken Kursausschlägen. Obwohl es momentan wenig Neues, weder von den Unternehmen noch von den geopolitischen Brennpunkten gibt, waren die Bewegungen in der zurückliegenden Börsenwoche stärker ausgeprägt. Der DAX schloss am Donnerstagabend im Wochenvergleich mit einem Plus von 1,5% bei 9.798 Punkten. Der Euro zum US-Dollar und das Gold mussten nur leichte Verluste hinnehmen. Der Preis für das Barrel Rohöl konnte sogar 0,4% zulegen. Das war aus München  Karlheinz Kron mit dem Börsenrückblick.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/News20140919_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 19.09.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit