Startseite  

24.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Schweigen ist...

... Silber, reden ist Gold

Sie kennen das sicherlich auch - selbstverständlich nur bei anderen: Da sitzen ein Mann und eine Frau (gern auch zwei Männer oder zwei Frauen) im Café, im Zug oder am Strand - und schweigen. Nein, sie sind sich nicht fremd. Ganz im Gegenteil, sie kennen sich schon sehr lange, sind ein Paar.

Doch warum schweigen sie? Ist zwischen ihnen schon wirklich alles gesagt? Kennt der eine die Antwort des anderen, noch bevor der überhaupt eine Frage gestellt hat? Fürchtet einer den Redeschwall des anderen, wenn der erst einmal angeregt wurde? Da kann man nur raten.

Mich berühren solche Situationen immer. Dabei reden beide eigentlich ganz gern - nur eben nicht miteinander. Mit Dritten kommen sie schnell ins Gespräch, entpuppen sich als interessante Menschen, die viel zu sagen haben, die eine eigene Meinung haben und sogar über eine kultivierte Streitkultur verfügen. Kurz: Beide sind alles andere als maulfaul.

Wie kann man den beiden helfen, wieder ins Gespräch zu kommen? Das ist schwer. Beide sollten Dinge tun, über die man sowohl im Vorfeld, als auch danach reden kann, reden will. Das klappt kaum, wenn der eine fern sieht und der andere am Computer sitzt. Obwohl, auch darüber könnte man reden.

Doch es gab da einiges, woran in der Vergangenheit beide Spaß hatten, was beide interessierte. Vielleicht ging man zusammen ins Theater oder ins Museum. Vielleicht machte man zusammen Sport, spielte Schach, kochte zusammen. Warum das nicht wieder aktivieren? Das setzt allerdings voraus, miteinander zu reden. Ein Teufelskreis  - so scheint es zumindest.

Manchmal braucht es einen Anstoß von draußen. Die Kinder sind aus dem Haus, die Wohnung nun zu groß. Die Miete steigt oder der Wohnungseigentümer meldet Eigenbedarf an. Was dann kommt, ist klar: Eine neue Wohnung muss her und ein Umzug steht an. Es gibt drängenden Redebedarf. Aus den so schweigsamen Pärchen, dass kaum noch etwas zusammen macht, etwas zusammen erlebt, wird ein ständig diskutierendes, vielleicht auch einmal streitendes Paar. Wer seine Wohnung wechselt, der muss einfach miteinander reden. Vieles ist zu klären, vieles ändert sich. Eigentlich ist so ein Umzug die ideale Paartherapie.

Ja, es kann passieren, dass jeder in seine Wohnung zieht. Man stellt einfach fest, dass einen nichts mehr verbindet. Man kann aber auch feststellen, wie viel einem der andere Mensch bedeutet, wie viel einem mit dem anderen verbindet. Man kann feststellen, dass man doch kompromissbereiter sein kann, als man es von sich selber bisher glaubte. Man kann aber auch feststellen, welche Dinge einem besonders wichtig, welche eigentlich ziemlich belanglos für einen sind.

So ein gemeinsamer Umzug zwingt dazu, miteinander zu reden. Nun muss man nicht unbedingt umziehen, um die gegenseitige Sprachlosigkeit zu beenden. Man kann ja auch daran gehen, die Wohnung zu renovieren, umzugestalten. Hauptsache, man hat wieder ein gemeinsames Projekt, etwas worüber man reden  - nicht nur lautstark streiten oder lautlos schweigen - kann.

Es ist Sonntag und ich freue mich auf meine Freunde. Heute treffen wir uns bei mir zum Frühstücksbrunch - und zum Reden.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Sonntags-Frühstück.

 


Veröffentlicht am: 21.09.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit