Startseite  

21.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Im Eisacktaler Süden auf Touren kommen

Unterwegs zu Fuß, per Rad oder Motorbike

Egal welche Wadenstärke und welche Übersetzung: Die Region Klausen im Süden der Eisacktaler Dolomiten hat die passenden Routen für Genusswanderer und Bergsteiger, für Familien, Rennradler, Mountain- oder E-Biker – und auch für Motorbiker.

Bereits in Talnähe haben Genusswanderer aussichtsreiche Ziele im Visier, wie das Kloster Säben, den Barbianer Wasserfall mit seinem Nixenteich oder den Keschtnweg. Lohnende Ziele im Mittelgebirge sind die vielen weitläufigen Sommerweiden wie die Barbianer, Villanderer und Feldthurner Alm. Bis in die schroffen Dolomiten führen aussichtsreiche Wege. Geübte Wanderer lassen sich den sagenumwobenen Königanger (2.439 m) nicht entgehen: Die höchste Erhebung in Feldthurns überzeugt mit einem traumhaften Ausblick auf die Dolomiten und den malerischen Radlsee.

Ebenso hoch geschätzt sind die Kassianspitze (2.581 m), die imposant über dem Latzfonser Kreuz thront und der Villanderer Berg (2.509 m), der fast senkrecht ins Sarntal abfällt. Radfahrer haben in der Region Klausen eine ähnliche Vielfalt vor dem Lenker. Der Eisacktaler Talradweg bringt die ganze Radfamilie, aber auch Rennradler in Schwung: Er zieht sich von Klausen nordwärts bis zum Brenner und südwärts bis Salurn. Mit der BikeMobil Card können Radler bis in den Vinschgau und das Pustertal beliebig oft vom Bike auf die Bahn umsatteln.

Familien leihen sich die Räder am gewünschten Ausgangspunkt aus und geben sie am Ziel einfach wieder zurück. Bergwärts haben Mountainbiker rund um Klausen ebenso volles Programm: Trails gibt es für jeden Anspruch, jede Steigung und Länge – zu idyllischen Weilern, Seitentälern und Almen. Wer seine Kräfte sparen möchte, schwingt sich auf ein E-Bike und schaltet bei Bedarf einfach „Wattpower“ dazu. So kommen auch Radpartner mit unterschiedlicher Kondition gemeinsam ans Ziel. Motorbiker werden in der Region Klausen zu „Kings of the Road“: Grödnertal, Dolomitenpässe, Jaufenpass und Würzjoch sind weniger als eine Tagestour entfernt.

Gipfelstürmer & Sonnenanbeter
(bis 28.09.14)

Angebot: 7 T (Mi.–Sa.), inkl. gef. Naturkundliche Sommerwanderung Barbian, gef. Wanderungen Feldthurner Almen und zum Königanger, gef. Wanderung über die Villanderer Alm zum Villanderer Berg, weiter zum Totensee u. Totenkirchl, gef. Bergtour zum Latzfonser Kreuz (August Sonnenaufgangswanderungen) – Preis p. P.: Ü/F Hotel*** ab 290 Euro, Urlaub Bauernhof (App.) 370 Euro für 2 Pers.

Tourismusverein Klausen, Barbian, Feldthurns und Villanders

Marktplatz 1
39043 Klausen
Telefon: +39/0472/847 424
Fax: +39/0472/847 244
www.klausen.it

 


Veröffentlicht am: 24.09.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit