Startseite  

29.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Adventsmärkte von Bayern bis zu den Balearen

Budenzauber in den Bergen und am Meer

Lebkuchenduft, leise Weisen und Lichterglanz: Die „stade Zeit“ hat ihren ganz besonderen Reiz, egal ob vor verschneiten Gipfeln oder unter Palmen. Wo die vorweihnachtliche Magie besonders stimmungsvoll ist, zeigen folgende Tipps – vom klassischen bayerischen Christkindlmarkt bis hin zum mediterranen Inseladvent.

Schweinhütter Waldweihnacht/Bayern


Im verschneiten Bayerischen (Zauber-)Wald zwischen Schweinhütt und Bettmannsäge öffnet am 6./7. sowie 13./14. Dezember 2014 jeweils von 14 bis 21 Uhr ein besonderer Christkindlmarkt (Foto) seine Pforten: Dort begegnen große und kleine Besucher Waldgeistern, Wichteln, Märchenerzählern und dem Nikolaus. In der Dunkelheit leuchten unzählige Kerzen, Laternen und Lagerfeuer, urige Hütten bieten Spezialitäten wie Sterz und Sengzelten. Gegen die Kälte helfen Punsch oder hochprozentige Obstgeister aus der Region. Die „Standl“ sind liebevoll dekoriert mit traditionellem Kunsthandwerk – dezente Blasmusik, Gesang und Theaterspiel ergänzen die weihnachtliche Szenerie. Passende Übernachtungsarrangements bietet der Bodenmaiser Hof, Gäste erreichen die Waldweihnacht in Schweinhütt in nur 15 Minuten mit dem hoteleigenen Shuttle-Service.

Adventzauber und Weihnachtsmarkt/St. Anton am Arlberg

In St. Anton am Arlberg werden Erinnerungen aus der Kindheit wach. Rund ums Museum St. Anton gibt’s bei Adventzauber und Weihnachtsmarkt (30. November und 6., 7., 14., 21. Dezember 2014) traditionelles Kunsthandwerk, lokale Leckereien sowie thematisch gestaltete Plätze zum Verweilen, Mitmachen und Lauschen: In der Fotoecke gestalten Besucher Weihnachtskarten, Kinder basteln in der Wichtelstube oder stechen mit dem Zuckerbäcker Plätzchen aus. In einer urigen Waldhütte erzählen St. Antoner Weihnachtsgeschichten in Mundart und erinnern daran, wie’s früher war.

Dörflich: Adventsmarkt im Pueblo Español/Mallorca

Der Adventsmarkt im Pueblo Español in Palma de Mallorca ist sowohl bei Touristen als auch bei Einheimischen mittlerweile eine Institution. Im „Spanischen Dorf“, das mit Miniatur-Nachbauten bedeutender Gebäude die spanische Architekturgeschichte begehbar macht, duftet es von 5. bis 8. Dezember nach Glühwein, Bratäpfeln und Christstollen. Gäste des nahe gelegenen Hotel Tres genießen die stimmungsvolle Atmosphäre noch ein bisschen länger: Highlight des 4-Sterne-Hauses ist die Dachterrasse mit unvergesslichem Blick auf Palmas nächtliche Altstadt und die hell erleuchtete Kathedrale La Seu. In der Adventszeit kostet eine Übernachtung im Doppelzimmer mit Frühstück ab 85 Euro pro Person.

Weihnachtsmarkt Glurns/Vinschgau

Umringt von einer gänzlich erhaltenen, mittelalterlichen Stadtmauer zählt der Glurnser Advent im Vinschgau zu den romantischsten Vorweihnachts-Veranstaltungen des Landes. Vom 6. bis 8. Dezember 2014 präsentieren rund 40 lokale Produzenten ihre Schätze auf dem historischen Stadtplatz und unter den malerischen Lauben von Südtirols kleinster Stadt. Jeweils von 11 bis 21 Uhr werden unter dem Motto „Licht, Düfte, Klänge“ außergewöhnliche Geschenkideen, traditionelles Kunsthandwerk und duftende Köstlichkeiten von Krapfen bis Punsch angeboten. Dazu spielen Bläsergruppen, Chöre singen alte und zeitgenössische Weisen, besinnliche Momente erleben Besucher beim Konzert in der Frauenkirche.

Weihnachtsmarkt Going/Wilder Kaiser

Germkiachl und Brodakrapfen sind nur einige der Spezialitäten, auf die sich Besucher des Goinger Weihnachtsmarktes am 21. Dezember 2014 (14 bis 19 Uhr) freuen dürfen. Einheimische Kunsthandwerker bieten am Kirchplatz Produkte wie handgeschnitzte Krippen oder Engelsfiguren an, die Ellmauer Stubenmusi und die Goinger Weisenbläser begleiten das adventliche Treiben musikalisch. Für Kinder haben sich die Goinger etwas besonders Stimmungsvolles einfallen lassen: Sie kneten am Hirtenfeuer Brotteig, braten Äpfel am Holzstock und lauschen Adventsgeschichten.

Im jahrhundertealten Weinkeller: Bauernadvent Schenna/Südtirol

Mit weihnachtlichen Melodien, Lebkuchenduft, dampfendem Punsch und altem Handwerk lockt der 1. Schenner Bauernadvent Besucher in die jahrhundertealten Kellergewölbe des historischen Torgglerhofs. Wo bereits im 16. Jahrhundert eine Torggl zur Weingewinnung betrieben wurde, offerieren Einheimische von 11. bis 14. Dezember 2014 selbstgemachte Kunst- und Naschwerke. Ob Weihnachtsdekoration aus Holz und Filz, Schuhe aus Schafwolle oder kreative Werke aus geschöpftem Papier – beim Bummeln entlang der Stände entdecken Besucher zahlreiche liebevoll gefertigte Geschenkideen und Südtiroler Schmankerl: Mit weihnachtlichen Leckereien wie Stollen, Zelten oder Likör lässt sich die urig-besinnliche Stimmung besonders köstlich genießen. Wer mag, deckt sich mit hausgemachter Marmelade, Bauernspeck und selbstgebackenen Keksen für zu Hause ein. Kleine Besucher vergnügen sich derweil in der Kinder- und Bastelecke, jeweils am Samstag und Sonntag geöffnet.

Foto: Schweinhütter Waldweihnacht/Tourist-Information Regen

 


Veröffentlicht am: 07.10.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit