Startseite  

19.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 13. Oktober 2014

Michael Weyland informiert

(Michael Weyland) Daumen hoch fürs Gesundheitssystem: Drei von vier Menschen in Deutschland sind damit zufrieden. Das zeigt der aktuelle TK-Meinungspuls, den die Techniker Krankenkasse (TK) und das Meinungsforschungsinstitut Forsa vorgestellt haben. Die Studie belegt aber auch: Neun von zehn sehen Reformbedarf. Der Trend ist jedoch positiv: Die grundlegende Kritik am System nimmt kontinuierlich ab. 2006 war es noch jeder Vierte, der einen umfassenden Neubau für nötig hielt - heute sagen dies nur noch 13 Prozent. Die Mehrheit der Menschen in Deutschland (52 Prozent) ist dabei für mehr Wettbewerb auf allen Ebenen des Gesundheitssystems.  Und: Privat Versicherte sehen sogar noch einen größeren Reformbedarf als gesetzlich Versicherte.  Am pessimistischsten sind die Menschen in der \'Rushhour des Lebens\' zwischen Mitte 20 und Mitte 50. Außerdem nehmen die Zweifel zu, je höher der Bildungsgrad und je schlechter der Gesundheitszustand sind", so Forsa-Geschäftsführer Professor Manfred Güllner.  85 Prozent der Menschen in Deutschland  rechnet damit, dass die Beiträge für die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) in Zukunft steigen werden. Zudem gehen 54 Prozent davon aus, dass der Leistungsumfang in Zukunft eingeschränkt werden muss, und knapp jeder Zweite  (47 Prozent) ürchtet eine sinkende medizinische Versorgungsqualität.  Hier sind die Menschen auf dem Land deutlich pessimistischer als Menschen in der Großstadt.

Zum dritten Mal in Folge haben die Bundesbürger Adidas zur Topmarke gekrönt: Mit 6,8 Prozent der Stimmen liegt der Sportartikelhersteller laut einer Umfrage von Forsa im Auftrag Brandmeyer Markenberatung  in der Studie "Die Lieblingsmarke der Deutschen" auf Platz eins. Im Vergleich zum Vorjahr hat die Marke einen Prozentpunkt eingebüßt. Auf Platz zwei hinter Adidas rückt BMW vor, das 2013 noch auf dem dritten Platz lag. BMW überholt damit VW und ist jetzt die beliebteste Automarke der Bundesbürger. Den Sprung aufs Treppchen schafft dahinter der US-Sportartikelhersteller Nike, im Vorjahr nur Siebtplatzierter.  Hinter Nike auf Platz vier liegt in diesem Jahr Audi mit 4,4 Prozent der Stimmen, das ebenfalls fast zwei Prozentpunkte zulegt und so fünf Plätze im Ranking gutmacht. Erst auf Rang fünf folgt VW mit 4,1 Prozent. Mit Mercedes liegt eine weitere Automarke dahinter   Erst hinter den drei Automarken reiht sich 2014 Apple ein.  

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/News20141013_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 13.10.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit