Startseite  

29.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Hauben-Regen

... für die weltweit bekannte Wintersport-Destination Ischgl

In der aktuellen Ausgabe des renommierten Gourmet-Guides Gault Millau wird Ischgl als einer der Kulinarik-Hotspots im Alpenraum bestätigt. Gleich vier Restau-rants mit insgesamt neun Hauben sind in der beliebten Wintersport-Destination im Tiroler Paznaun zu finden.

Erst vor Kurzem wurde Ischgl im Guide „A la Carte“ als kulinarisches Mekka der Alpen ausgezeichnet, da mit Martin Sieberer (Paznauner Stube – Hotel Trofana Royal) und Ben-jamin Parth (Stüva – Hotel YSCLA) gleich zwei Ischgler Köche den Sprung in die 5-Sterne-Kategorie schafften. Nun zog der in Österreich einflussreichste Restaurantführer Gault Millau nach. In der soeben erschienen Ausgabe wurden an Ischgl insgesamt neun Hauben – aufgeteilt auf vier Lokale – vergeben.

Martin Sieberer bestätigt sich in der Gourmet-Elite

Erneut mit 17 Punkten und damit drei Hauben ausgezeichnet wurde Martin Sieberer, der seit vielen Jahren zur absoluten Koch-Elite des Landes zählt. „Die Paznaunerstube gehört zum Trofana Royal und damit zum größten und exklusivsten Haus in Ischgl. Es ist Köchen wie Martin Sieberer zu verdanken, dass das kulinarische Angebot im Ort weit über das von Speck-dominierte Après-Ski hinausgeht“, betont der aktuelle Gourmet-Guide.

Benjamin Parth wird mit drei Hauben ausgezeichnet


Der größte Sprung gelang Jung-Star Benjamin Parth. Der erst 26-jährige wurde erstmals mit 17 von 20 Punkten bewertet und heimste damit seine bereits dritte Haube ein. „Er steht im Restaurant Stüva des Genießerhotels Yscla in Ischgl am Herd und verkörpert damit das beste Beispiel für die hohe Qualität, die in Tiroler Hotelrestaurants fast allgegenwärtig ist. Er begeisterte die Tester vor allem durch sein Feingefühl für präzise Aromen und subtile Töne. Dabei weiß er auch um die Bedeutung der optischen Brillanz in der Präsentation – seine Gerichte sind eine wahre Augenweide“ – mit diesen Worten adelt der Gault Millau 2015 Benjamin Parth.

Zwei Hauben für die Schlossherrenstube mit Gunther Döberl


Auf 16 Punkte und somit zwei Hauben kommt die Schlossherrenstube im Schlosshotel Romantica, wo Gunther Döberl für besondere Leckerbissen sorgt. Die Bewertung des Gault Millau fällt einmal mehr überaus positiv aus: „Seit 2011 trägt die Küche des Romantica die Handschrift des Oberösterreichers Gunther Döberl, der sein Handwerk bei diversen renommierten Köchen erlernt (...). Aufwendig, liebevoll und bunt präsentiert sich jeder Gang.“

Französisch-asiatisches Restaurant Lucy Wang erzielt erstmals eine Haube


Neu im exquisiten Aufgebot der Ischgler Hauben-Gastronomie ist das französisch-asiatische Restaurant Lucy Wang, das 14 Punkte und eine Haube erzielen konnte. „Im stylischen Designer-Ambiente, ganz in Schwarz gehalten, mit hellen Spots auf die Tisch-mitte, sitzt man sehr angenehm bei moderner Musik und wählt aus der kleinen, exklusiven Karte“, schreibt die Gourmet-Bibel.

„Wir sind sehr glücklich, dass Ischgl nach den Auszeichnungen im ‚A la Carte‘ nun auch im Gault Millau als Kulinarik-Hochburg gewürdigt wird. Der Dank gilt allen beteiligten Betrieben und natürlich in erster Linie den Köchen, die ihre Spitzenleistungen ausgerechnet bei uns im Paznaun vollbringen. Diesen Weg wollen wir im gesamten Tal weitergehen“, zeigt sich Alfons Parth, Obmann des TVB Paznaun-Ischgl, erfreut.

Gourmet-Veranstaltungen 2014/15

Die Einzigartigkeit des Kulinarik-Hotspots Ischgl zeigen zudem regelmäßig stattfindende Events auf: Im Sommer können Gourmet-Freunde jedes Jahr den „Kulinarischen Jakobs-weg“, der unter der Schirmherrschaft vom „Koch des Jahrhunderts“ Eckart Witzigmann steht, beschreiten und verschiedene Genussrouten erwandern. Internationale Spitzenköche übernehmen dabei die Patenschaft für mehrere Paznauner Hütten, für die sie spezielle Gerichte entwickeln. Hobby-Köche haben außerdem am Eröffnungstag die Gelegenheit, den Profis einmal ganz genau auf die Finger zu schauen und sich in die Welt der Sterne- und Haubenküche entführen zu lassen.

Ein weiteres Highlight seit vielen Jahren ist der „Sterne Cup der Köche“, der die Küchenpromis in Ischgl versammelt und zum skifahrerischen und kulinarischen Wettstreit bittet. Die jeweiligen Kochteams müssen nebst der Bewältigung eines klassischen Riesentorlaufs in nur wenigen Minuten Köstlichkeiten aus frischen Zuta-ten auf den Tisch der Jury zaubern.

Die Ski-WM der Gastronomie ist mittlerweile ebenfalls ein fester Termin im Kalender und lockte in den letzten Jahren bereits mehr als 1.000 Teilnehmer in die Skimetropole Ischgl. Veranstaltet von Champagne Laurent-Perrier in Zusammenarbeit mit dem Tourimusver-band Paznaun-Ischgl kämpfen Hoteliers, Köche, Sommeliers, Barkeeper und Co. um den begehrten Weltmeister-Titel.

Foto: © TVB Paznaun-Ischgl

 


Veröffentlicht am: 30.10.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit